Stuttgarter Kammerorchester feat. Dennis Russell Davies
Fr 26. November 2010 | 21:00
Stuttgarter Kammerorchester feat. Dennis Russell Davies
Das Stuttgarter Kammerorchester ist das älteste Ensemble seiner Art und nimmt seit seiner Gründung im Jahr 1945 einen herausragenden Platz in der internationalen Orchesterlandschaft ein. Seit September 2006 leitet der weltweit gefragte Dirigent Michael Hofstetter als Chefdirigent das Stuttgarter Kammerorchester. Unter Karl Münchinger, seinem Gründer und langjährigen Leiter, begann das Ensemble eine völlig neue und beispielhafte Art der Interpretation der Werke Johann Sebastian Bachs und entwickelte und pflegte das Repertoire der Wiener Klassik. Damit wurde das Orchester zum Wegbereiter der historischen Aufführungspraxis. Erste Schallplattenaufnahmen gehen auf das Jahr 1948 zurück und sind Zeitzeichen der Begründung einer der erfolgreichsten Orchesterbiografien im jungen Nachkriegsdeutschland. Von 1995 bis August 2006 war Dennis Russell Davies Chefdirigent des Ensembles. Maestro Davies weitete das Repertoire über die Tradition der Musik des Barock und der Wiener Klassik aus, die sich auf Karl Münchinger beruft, und setzte einen weiteren Schwerpunkt in der Neuen Musik. Zahlreiche Kompositionsaufträge, die das Stuttgarter Kammerorchester regelmäßig vergibt, veranschaulichen nicht nur die Profilierung des Ensembles in der zeitgenössischen Musik, sondern auch seinen hohen Beitrag zum aktuellen Musikgeschehen. So haben allein in der jüngsten Vergangenheit Komponisten wie Philip Glass, Qigang Chen, Chen Yi, Giya Kancheli, Alexander Raskatov, Christobal Halffter, William Bolcom oder Thomas Larcher dem Orchester Werke gewidmet. Mit der Förderung von zeitgenössischer Musik, aber auch durch höchste Qualität des Klangkörpers in Konzerten auf internationalen Podien sowie auf Tonträgern genießt das Stuttgarter Kammerorchester internationale Anerkennung. Im Jahr 2004 wurde die langjährige Zusammenarbeit mit dem Label ECM fortgesetzt und die umfangreiche Diskografie des Orchesters um eine stark beachtete Einspielung mit Werken von Igor Strawinsky unter der Leitung von Dennis Russell Davies erweitert. Seit einigen Jahren gibt das Kammerorchester auch Konzerte unter Leitung seines Konzertmeisters Benjamin Hudson, vorzugsweise mit barocken Werken und kammermusikalischem Repertoire. Viele erfolgreiche Auslandstourneen (China, Japan, Korea, Südamerika) fanden und finden in dieser Formation statt. Am Pult des Stuttgarter Kammerorchesters standen und stehen Dirigenten wie Ferdinand Leitner, Trevor Pinnock, Frans Brüggen oder Dmitrij Sitkovetsky, in jüngerer Zeit Lev Markiz, Ivor Bolton, Howard Shelley und aus der jüngeren Generation Matthias Foremny. Zahlreiche international bekannte Solisten konzertieren mit dem Ensemble, von denen hier Künstler wie Catherine Malfitano, Thomas Zehetmaier, Shlomo Mintz, Tanja Becker-Bender, Frank Peter Zimmermann, Rainer Kussmaul, Kim Kashkashian, Wolfram Christ, Jan Vogler, Heinrich Schiff, Mischa Maisky, Daniel Müller-Schott, Alexander Lonquich, Andrei Gavrilov, Christian Zacharias, Jonathan Gilad und im Crossover Helen Schneider, Gilles Apap, Keith Jarret, Jan Garbarek und Laurie Anderson genannt seien. Das Stuttgarter Kammerorchester nimmt seine Aufgabe als musikalischer Botschafter durch eine intensive weltweite Gastspieltätigkeit wahr. So gastiert das Ensemble regelmäßig in Japan, Korea und in den Vereinigten Staaten. Die Saison 2007/2008 führt das Orchester unter anderem zu Konzerten nach Rumänien, Indien und nach China. Ein weiterer Akzent in der Tätigkeit des Stuttgarter Kammerorchesters ist die Zusammenarbeit mit den musikalischen Ausbildungseinrichtungen in Baden-Württemberg und Stuttgart. Neben seinem Engagement beim Dirigierpodium Baden-Württemberg, einer Projekt-Förderung für junge Dirigenten, finden in Verbindung mit der Dirigierklasse der Stuttgarter Musikhochschule regelmäßig Proben statt, um den Studenten die Möglichkeit zu geben, von der reichen Konzerterfahrung des Stuttgarter Kammerorchesters zu profitieren. Dasselbe Ziel verfolgt eine vom Stuttgarter Kammerorchester initiierte Orchester-Akademie. Hervorragende Studenten der Musikhochschule Stuttgart haben die Möglichkeit, in gemeinsamen Arbeitsphasen Konzertprogramme zu erarbeiten und im Konzert der Öffentlichkeit zu präsentieren. Im April 2006 wurde in Zusammenarbeit mit der Opernschule der Stuttgarter präsentieren. Im April 2006 wurde in Zusammenarbeit mit der Opernschule der Stuttgarter Musikhochschule eine Opernproduktion im Wilhelma-Theater mit insgesamt 10 Vorstellungen gegeben. Die Kulturgemeinschaft veranstaltet mit dem Stuttgarter Kammerorchester regelmäßige Abonnementkonzerte im Mozartsaal der Liederhalle in Stuttgart. Ein weltweit einmaliges Projekt ist die Reihe „HaydnSpass“ – in Zusammenarbeit mit der Mercedes-Benz Niederlassung Stuttgart werden von 1998 bis 2009 unter der Leitung von Dennis Russell Davies sämtliche 107 Sinfonien von Joseph Haydn aufgeführt und auf CD eingespielt. Unter den hochwertigen Instrumenten des Orchesters erklingen zwei Meisterinstrumente von Stradivari und Guadagnini aus der Instrumentensammlung der L-Bank, die darüber hinaus die Anschaffung hochwertiger Barockbogen unterstützte. In der Reihe Classic im Club tritt das Ensemble an diesem Abend zusammen mit seinem ehemaligen Chef-Dirigenten Dennis Russel Davies auf, der von 1995 bis 2006 das Repertoire des Orchesters mit zusätzlichem Schwerpunkt in der Neuen Musik wesentlich erweiterte. Der Solist des Abends ist der Geiger Alexander Sitkovetsky. Mehr Infos unter: http://www.stuttgarter-kammerorchester.de/

Tickets im VVK:
Sitzplatz 0,00 € (Ermäßigt 0,00 €)
Stehplatz 0,00 € (Ermäßigt 0,00 €)

Tickets an der Abendkasse: Jeweils zzgl. 2 Euro