Jose James
Mi 21. Juli 2010 | 22:00
Jose James
Mit José James feiert die erstaunlichste Jazz-Stimme der letzten Jahre ihre Stuttgart-Premiere bei den jazzopen im BIX Jazzclub. Einmal mehr steht die BBC-Ikone und Radio-DJ-Legende Gilles Peterson am Beginn einer Karriere, von der man annehmen muss, dass sie gerade erst anfängt, Fahrt aufzunehmen: „Ich dachte, solche Sänger existieren nicht mehr. Ich habe mich geirrt. José James erinnert uns daran, wieso wir Musik so sehr lieben." Und wenn Gilles Peterson über einen Sänger solche Worte verliert, horcht die Musikszene erstmal auf. Sein auf Petersons Label Brownswood Recordings veröffentlichtes Debütalbum „The Dreamer“ rief in der weltweiten Jazzszene wahre Begeisterungsstürme hervor und machte José James innerhalb kürzester Zeit zu einem der angesagtesten Jazzsänger seiner Generation. Im führenden amerikanischen Fachmagazin JazzTimes wurde es unter die 21 besten Jazzalben 2008 gewählt. Seine Kombination aus Soul, HipHop und Jazzgesang inspiriert von Billie Holiday, Marvin Gaye und Gil Scott-Heron macht die gewisse Mischung aus, die sowohl ein junges wie auch ein reifes Publikum anspricht. Nachdem der Sänger auch noch die aktuellen Produktionen von Szene-Größen wie Jazzanova („Of All The Things“) oder Nicola Conte („Rituals“) mit seinem Goldkelchen-Bariton zu veredeln wusste, knüpft er nun an den Erfolg seines ersten Albums an: Anfang 2010 erschien sein neues Werk „Blackmagic“. Inspiriert dazu wurde José James durch Szenen und Bekanntschaften aus über 30 Ländern, die er seit seiner Entdeckung bereisen durfte. Eine Vielzahl an erstklassigen Co-Produzenten (darunter Flying Lotus, Moodymann und DJ Mitsu The Beats) gaben sich ein Stelldichein, um dem Album den letzten Feinschliff zu geben. Doch damit nicht genug: Mit „For All We Know“ ist bereits ein weiteres Album von José James für 2010 angekündigt, das er gemeinsam mit dem belgischen Pianist Jef Neve aufgenommen hat und in Kürze auf Impulse!/Verve erscheinen wird – sein erstes Album für dieses legendäre Jazz-Label. José James, Anfang der 80er Jahre in Minneapolis geboren, entdeckte schon während der Highschool sein musikalisches Interesse. Seine Faszination galt der damals angesagten HipHop-Generation, was man auch heute noch in seinen Songs hören kann. Auf seine Passion – den Jazz – stößt er allerdings erst, als er mit John Coltranes „Equinox“ in Berührung kommt und diesem Song verfällt: „Als ich ’Equinox’ hörte, hat es mich umgehauen und ich fing an, Texte dazu zu schreiben. Ich muss das Stück mindestens 2000 Mal gehört haben!" Nach der Highschool erhielt er ein Teilstipendium, wählte den Weg einer klassischen Ausbildung und studierte an der New School for Jazz and Contemporary Music, wo auch sein Debütalbum „The Dreamer“ (2008) entstand. Seine Stimme und die Mischung aus Soul, Jazz und HipHop lassen die Kritiker erblassen. Tickets sind für beide Konzerte gültig. Tickets sind an der BIX Abendkasse von Di - Sa ab 18.30 Uhr, über www.jazzopen.com, bei Easyticket oder telefonisch unter: 0711-99 79 99 99 erhältlich.

Tickets im VVK:
Sitzplatz 0,00 € (Ermäßigt 0,00 €)
Stehplatz 0,00 € (Ermäßigt 0,00 €)

Tickets an der Abendkasse: Jeweils zzgl. 2 Euro