Mic Donet - late night
Fr 23. Juli 2010 | 22:30
Mic Donet - late night
Das Münchener Multitalent Mic Donet liebt und lebt seine Kunst. Er atmet Musik und raubt Atem zugleich, wann immer er die Bühne betritt. Ob nun singend, tanzend oder sich am Piano selbst begleitend, zieht er seine Zuhörer mit einer Mischung aus dem alten Soul der 70er, einer Prise Klassik und einem Schuss Rock in den Bann exzellenter Live-Musik. Er berührt Herzen, bringt Menschen zum Nachdenken und macht ihnen Mut durch seine ehrlichen und anspruchsvollen Texte. Denn Mic Donet weiß sich auszudrücken. Zum Beispiel versteht er es, Musik zu visualisieren und in Tanz umzusetzen. So blickt der 27-jährige Komponist und Songwriter zurück auf eine buchstäblich „bewegte“ Vergangenheit. Seit 1996 ist er Mitglied der bekannten Münchner Breakdance Crew Step 2 Diz. „Ich hatte schon immer eine enge Verbindung gesehen zwischen B-Boying und Soulmusik. Das sind die Roots. B-Boys tanzen immer noch zur Musik von Aretha Franklin und James Brown.” Der Weg vom Tanz zur Musik war jedoch ein langer, wenn auch voraussehbarer. Aus einer musikalischen Familie entstammend entdeckte er seine Liebe zur Musik und vor allem zum Blues schon sehr früh. „Das Allererste, was ich damals auf dem Piano spielen lernen wollte, war der Blues”, erinnert er sich. „Ich war so fasziniert von der Einfachheit und Kraft dieser Musik.” Es war nur eine Frage der Zeit, bis er schließlich anfing Songs zu schreiben und zum Mikrofon zu greifen. 2004 veröffentlichte Sony Music sein Debütalbum „Stille Wasser”, damals noch unter dem Namen MIC. Die Single „Jemand Da” erreichte die Top 100 der deutschen Billboard Charts. Nachdem er Stars wie Erykah Badu, Outlandish und Carlos Santana auf Tour begleitet hatte, entschied er sich für ein halbes Jahr in die USA zu gehen, wo er noch einmal mit Santana auf dessen Northern America Tour auf der Bühne stand und bei den ’Las Vegas Music Awards’ den Preis für den besten internationalen Künstler entgegennahm. In Zusammenarbeit mit seinem Songwriting- und Produktionspartner Aristoteles Loukissas schuf er in den folgenden zwei Jahren ein bemerkenswertes Kunstwerk. Von 30 Songs wurden zehn ausgesucht, um auf dem Album „Plenty Of Love” zu erscheinen. Jeder einzelne Track entpuppte sich als kleines Meisterwerk, das seine ganz eigene Geschichte erzählt. Lauscht man „Plenty Of Love”, begibt man sich auf eine Zeitreise zurück in die Motown-Ära der 70er Jahre. Münchens beste Musiker und einige Gastinstrumentalisten aus USA, Australien and Skandinavien trugen dazu bei, den alten handgemachten organischen Sound dieses goldenen Musikzeitalters wieder aufleben zu lassen. Das Thema Liebe in all ihren Farben und Facetten zieht sich durch einen Großteil des Albums. „Ich bin ein glaubender Mensch”, sagt Mic Donet. „Echte Liebe übersteht Raum und Zeit. Ich glaube an die Macht des Bewusstseins und daran, dass wir alles erreichen können, wenn wir nur unsere Gedanken in die richtige Richtung lenken. Ein einziger Gedanke verändert unsere Realität und damit die ganze Welt.” Mic Donet wählte den langen und steinigen Weg. Er ist nicht hier für Ruhm und Rampenlicht. Er besteht auf Qualität und Substanz. Authentische und individuelle Künstler wie er sind selten geworden in der heutigen Popmusiklandschaft. „Das wahre Potential von Musik wird nur von sehr wenigen von uns wirklich ausgeschöpft. Dieser modernen Ellbogengesellschaft von heute fehlt es an echten Werten. Meine Intension ist es, diese Werte wieder zurück zu bringen durch Musik. Wir sind keine Roboter, wir sind soziale Wesen. Wir brauchen Gemeinschaft, Kommunikation und die Freiheit Individuen zu sein.“ Mic Donet folgt seiner eigenen Vision mit bewundernswerter Kontinuität und Konsequenz. Es fühlt sich gut an Mic Donet zuzuhören. Man kann nur gewinnen, lässt man ihn in sein Leben treten und seine Musik sein Herz berühren. Das hat auch die Süddeutsche Zeitung so gesehen: „Sein Charisma und ein erstaunliches Stimmspektrum zwischen opernhafter Theatralik, sanfter Hip-Hop-Romantik und tiefer Soul-Phrasierung zeichnen ihn aus, als Künstler von internationalem Format.“ Tickets sind für beide Konzerte gültig. Tickets sind an der BIX Abendkasse von Di - Sa ab 18.30 Uhr, über www.jazzopen.com, bei Easyticket oder telefonisch unter: 0711-99 79 99 99 erhältlich.

Tickets im VVK:
Sitzplatz 0,00 € (Ermäßigt 0,00 €)
Stehplatz 0,00 € (Ermäßigt 0,00 €)

Tickets an der Abendkasse: Jeweils zzgl. 2 Euro