Blues and Beat All Stars feat. Ray Dorset
Sa 24. Juli 2010 | 23:30
Blues and Beat All Stars feat. Ray Dorset
Der Wiener Ausnahmeschlagzeuger Heini Altbart begleitet schon seit mehr als 20 Jahren namhafte Stars verschiedenster Epochen und Musikstile, wie zum Beispiel Oscar Klein, Romano Mussolini, Hazy Osterwald, Bibi Jones, die Original Bill Haley Comets sowie Austropopstars wie Reinhold Bilgeri oder Schlagerstar Gus Backus. Auch mit seinen eigenen Bands und Formationen zieht er einen weiten Bogen zwischen den verschiedensten Musikrichtungen: Ein Crossover von Jazz, Blues über 60er Jahre Beat, Soul bis hin zum Hardrock, immer garniert mit explosiven Schlagzeugsoli und akrobatischen Einlagen auf seinen Trommeln. Sein neuestes Meisterwerk ist die Formation Blues & Beat, die ausschließlich aus ganz engen und lieben Freunden besteht. Durch die langjährige Zusammenarbeit mit Ray Dorset im Blues- und Rock ’n’ Roll-, als auch mit Max Greger junior im Jazzbereich entstand die Idee, alle diese großen Stars und Freunde der verschiedenen Musikrichtungen und Stile zu einer außergewöhnlichen Supergruppe zu vereinen. Das Programm beinhaltet die ganz großen Mungo Jerry-Hits „ In the Summertime“, „Lady Rose“, „Alright, Alright“ sowie Hits der Jazz- und Soul-Ära und natürlich explosive Schlagzeugattacken. Um der Popularität und der Tanzbarkeit des Acts Rechnung zu tragen, werden an diesem Abend die Tische abgeräumt – entsprechend erhöht sich das Stehplatzkontingent des Clubs. Ray Dorset (Mungo Jerry) Ray Dorset, mit vollem Namen Raymond Edward Dorset, wurde bekannt als Frontmann, Sänger und Songschreiber der Band Mungo Jerry. Er verzeichnet zahlreiche Erfolge mit Hits wie „In the Summertime“, „Baby Jump“, „Lady Rose“ oder „Alright; Alright“. Schon früh interessiert sich Dorset für Skiffle und Blues. Bereits mit 14 Jahren spielt er als singender Gitarrist in verschiedenen Bands. Als Musiker wirkt er unter anderem auch bei Aufnahmen für den Reggae-Star Jackie Edwards und die Popsängerin Millie mit. Schließlich gründet er seine eigene Blue Moon Skiffle Group. Besetzung und Name der Band wechseln oft, bis 1970 schließlich als Mungo Jerry der internationale Durchbruch mit dem Sommerhit „In the Summertime“ gelingt. Heini Altbart 1998 entdeckt Oscar Klein, einer der größten europäischen Jazzlegenden, das Talent in Heini Altbart. Der Erfolg lässt nicht lange auf sich warten. Oscar Klein fördert sein Talent zunehmend und macht ihn zu seinem ständigen Begleiter am Schlagzeug. Durch die Zusammenarbeit von Heini Altbart mit Gästen wie Oscar Klein, Romano Mussolini, Lino Patruno, Steve Hooks, – um nur einige zu nennen –, entstehen spektakuläre, musikalische Höhepunkte sowie explosive Jazzereignisse. Internationale und heimische Stars wie Oscar Klein, Gus Backus, Hazy Osterwald, The Original Bill Haley Comets, Judy Archer (Les Humphrey), Romano Mussolini und viele andere mehr schwören auf den hundertprozentigen Einsatz auf dem Instrument, seinen guten Geschmack und auf seine gute Laune auf der Bühne und im Studio. Heini Altbart ist einer der Showdrummer-Entertainer unserer Zeit in der Tradition von Buddy Rich, Gene Krupa, Louie Bellson – ein Akrobat am Schlagzeug mit explosiver Power, Ausdauer und Liebe zur Musik. Max Greger junior Vater Max erkennt früh das Talent des Sohnes. Das klassische Musikstudium schließt er an der Musikakademie in München mit Bravour ab. Ab 1970 ist Max Greger jr. neun Jahre lang festes Mitglied in der legendären Max Greger Big Band. Als Pianist begleitet er bekannte Gesangssolisten und jammt mit Benny Nailey, Herb Geller, Jimmy Woode, Bobby Jones und Horst Jankowski, um nur einige zu nennen. Neben seiner Tätigkeit als Pianist, Komponist und Arrangeur leitet Max Greger junior mehrere Jazzformationen in diversen Stilrichtungen und tritt damit auch aus dem Schatten des erfolgreichen Vaters heraus. Tickets sind für beide Konzerte gültig. Tickets sind an der BIX Abendkasse von Di - Sa ab 18.30 Uhr, über www.jazzopen.com, bei Easyticket oder telefonisch unter: 0711-99 79 99 99 erhältlich.

Tickets im VVK:
Sitzplatz 0,00 € (Ermäßigt 0,00 €)
Stehplatz 0,00 € (Ermäßigt 0,00 €)

Tickets an der Abendkasse: Jeweils zzgl. 2 Euro