Jazz Today – with [EM] WOLLNY-KRUSE-SCHAEFER und RUDDER
Di 12. Oktober 2010 | 20:00
Jazz Today – with [EM] WOLLNY-KRUSE-SCHAEFER und RUDDER
Jazz2day im Bix - (EM) WOLLNY-KRUSE-SCHAEFER und RUDDER (EM) WOLLNY-KRUSE-SCHAEFER Drei Namen stehen hier für den unbedingten Willen, dem Jazz eine verheißungsvolle Zukunft zu bauen: Der Pianist Michael Wollny, die Bassistin Eva Kruse und Eric Schaefer an den Drums haben sich zu einem Trio zusammen gefunden, dessen Arbeitsergebnisse sich allen aufmerksamen Beobachtern zufolge zum musikalischen Fingerzeig formiert haben. Drei Alben haben die Deutschen als (em) bisher veröffentlicht, allesamt wurden sie von der Kritik auf Wolke 7 des aktuellen Jazz-Imperiums verortet. Und das, obwohl – oder hoffentlich vielleicht gerade weil – keine der Produktionen sich massenkompatiblen Hörgewohnheiten auch nur im Geringsten anbiedert. Dem Wunsch nach Grooves, die sich nicht dem Sofa, sondern der Tanzfläche andienen indes entsprachen etliche Stücke des Trios durchaus. Gegen Melodiösitäten hatten die drei Virtuosen offenbar selten Vorbehalte, ihre Stücke durften sich zuweilen durchaus dem Blues oder gar dem Pop annähern, sie hatten allerdings auch freie Hand, sich von beiden wieder ohne Wenn und Aber zu entfernen. Manche Kompositionen von Wollny, Kruse und Schaefer standen ergo fern jeder Pop-Kultur, fern manchmal auch des Jazz’ in seiner reinen Lehre, fern eigentlich aller Hörgewohnheit. Aber niemals fern der Schönheit fein erdachter Melodien, die bislang noch jeder Jazz-Eskapade ihren Zugang zum Hörer sicherten. Besetzung: Michael Wollny (p), Eva Kruse (b), Eric Schaefer (dr) RUDDER Was Keith Carlock, Chris Cheek, Henry Hey und Tim Lefebvre als Rudder dem ambitionierten Jazz Afficionado anzubieten haben, dürfte zum Spannendsten gehören, womit die Jazz Today-Reihe in 2010 aufzuwarten hat. Das Quartett definiert sich über eine Arbeitsweise, die mehrere Jahrzehnte lang als Nonplusultra des Genres überhaupt galt. Es ergeht sich in ausgedehnten Jam Sessions, die zudem den Fan von Rock, Electro, Psychedelic und sogar HipHop dort abholen, wo seine Helden ihn im Regen stehen lassen. Bloßes Mitwippen scheint ausgeschlossen, Rudder fordern totalen Körpereinsatz oder bloßes Staunen. Besetzung: Chris Cheek (sax) Henry Hey (keys) Tim Lefebvre (b) Keith Carlock (dr) Achtung: Karten sind für das Konzert erhältlich bei SKS Russ (Tel. 0711 163 53 21), Easyticket (Tel. 0711 255 55 55) sowie an allen bekannten Vorverkaufsstellen. Karten im Internet unter www.mruss-konzerte.de und www.easyticket.de

Tickets im VVK:
Sitzplatz 0,00 € (Ermäßigt 0,00 €)
Stehplatz 0,00 € (Ermäßigt 0,00 €)

Tickets an der Abendkasse: Jeweils zzgl. 2 Euro