Benjamin Schaefer Trio
Mi 13. April 2011 | 20:30
Benjamin Schaefer Trio
Das Trio des Kölner Pianisten Benjamin Schaefer widmet sich einem europäisch geprägten Modern Jazz. Die Eigenkompositionen des Bandleaders zeichnen sich – auch in komplexen harmonischen und rhythmischen Gefügen – stets aus durch eine starke Affinität zur Melodie. Bass und Schlagzeug sind ihrer Begleitfunktion enthoben und übernehmen gleichberechtigt Verantwortung für die musikalische Gestaltung. Die drei Musiker improvisieren und interagieren auf hohem Niveau; Dynamik und Spielfreude sind gepaart mit Formgefühl und musikalischem Feinsinn. Es entsteht eine lebendige, vielschichtige Musik, die Laien und Connaisseure gleichermaßen anspricht. Die erste CD „Shapes & Colours“ – 2004 im Rahmen der vielbeachteten Reihe „Jazzthing Next Generation“ erschienen – wurde von der Fachpresse als „erstaunlich reifes Debüt“ und „Karrierestart nach Maß“ gelobt. Der Nachfolger „Roots and Wings“ erscheint im Januar 2008 beim renommierten Münchner Label ENJA. Im August 2010 folgte die dritte CD: auf „Beneath the Surface“ (Enja) wird der Trio Klangkörper bei einigen Stücken durch ein Kammermusikensemble erweitert. Besetzung: Benjamin Schaefer (p); Robert Landfermann (b); Marcus Rieck (dr) Bio Benjamin Schaefer: Benjamin Schaefer (geb. 1981) studierte von 2001 bis 2008 Jazzklavier und Komposition an der Kölner Musikhochschule bei Frank Wunsch, Hans Lüdemann, John Taylor und Joachim Ullrich. Er war Mitglied des Landesjazzorchesters NRW und des Bundesjazzorchesters (BuJazzO). Tourneen dieser und anderer Formationen führten ihn bereits in zahlreiche europäische Länder sowie nach Russland, in die Ukraine, die USA und durch sieben Länder Zentralamerikas. Sein „Benjamin Schaefer Trio“ gewann 2007 beim “Concours du Jazz Européen” in Avignon den Publikumspreis und den Preis für die beste Komposition. Im gleichen Jahr erhielt das Trio zudem den “Niedersächsischen Jazzpreis”. Die aktuelle CD “Roots and Wings” erschien 2008 beim renommierten Label ENJA und erfreut sich national wie international bester Kritiken. Das Trio gastierte in wichtigen Jazzclubs und auf zahlreichen Festivals, spielte Doppelkonzerte mit Roy Hargrove und Abdullah Ibrahim, wurde von BR, WDR und SR mitgeschnitten und schaffte es beim “Neuen Deutschen Jazzpreis” in die Vorschlussrunde. Neben seiner künstlerischen Tätigkeit arbeitet Benjamin Schaefer als Instrumentalpädagoge (seit 2009 an der HfMT Köln) und Workshopdozent. Mehr Infos unter: myspace.com/benjaminschaefertrio myspace.com/robertlandfermann myspace.com/marcusrieck

Tickets im VVK:
Sitzplatz 12,00 € (Ermäßigt 10,00 €)
Stehplatz 10,00 € (Ermäßigt 8,00 €)

Tickets an der Abendkasse: Jeweils zzgl. 2 Euro