Herpichböhm’s Jilman Zilman
Di 22. Mai 2012 | 20:30
Herpichböhm’s Jilman Zilman
Besetzung: Tilman Herpichböhm – Schlagzeug Johannes Ludwig – Altsaxophon Julian Bossert – Altsaxophon Peter Christof - Bass Masada – eine beispiellose Festung, ein historischer Eklat, ein Mythos. Das gleichnamige Quartett um den New Yorker Avantgarde Saxophonisten und Komponisten John Zorn gehört ohne Zweifel zum Außergewöhnlichsten und Imposantesten was der Jazz der mainstream-geprägten neunziger Jahre hervorgebracht hat. Eingängige, aussagekräftige Themen, die stark von jüdischem Klezmer und Balkanmusik geprägt sind, werden mit aufbrausend virtuosen Improvisationen verknüpft. Der Augsburger Schlagzeuger Tilman Herpichböhm widmete dieser Combo zum Abschluss seines Studiums an der Hochschule für Musik Nürnberg sein Diplomkonzert. Daraus entstand seine Band Jilman Zilman, die neben ausgesuchten Masada-Stücken auch Eigenkompositionen des Bandleaders in vergleichbarer Stilistik präsentiert und auf dieser Tour ihre Debut-CD präsentiert. Volkstümliche Musik auf die unvolkstümlichste Weise gespielt. Ein explosiver Abend für alle Sinne!

Tickets im VVK:
Sitzplatz 8,00 € (Ermäßigt 6,00 €)
Stehplatz 6,00 € (Ermäßigt 4,00 €)

Tickets an der Abendkasse: Jeweils zzgl. 2 Euro