BIX TOP ACT: August-Wilhelm Scheer/ Jimmy Cobb/ Randy Brecker - "Monk-A NYC Tribute"
Do 22. November 2012 | 20:30
BIX TOP ACT: August-Wilhelm Scheer/ Jimmy Cobb/ Randy Brecker - "Monk-A NYC Tribute"
CD-Release: Monk-A NYC Tribute feat. Jimmy Cobb & Randy Brecker/ VÖ 2. November 2012 | JAZZ'n'ARTS/In-Akustik (JnA 6112) ++++++++++++++ An diesem Abend feiern internationale Jazzgrößen die Musik von Thelonious Sphere Monk live bei uns auf der BIX-Bühne. Und das in einer wahrhaft kongenialen Besetzung! Monk, dem dieser Abend gehuldigt ist, war ein einzigartiger Jazzpianist, ebenso wie ein Visionär und ein höchst einflussreicher Komponist. Während die Leute seinerzeit eine Weile brauchten, um Monk’s Musik verstehen und schätzen zu lernen, so ist er heutzutage als einer der führenden und wichtigsten Komponisten der USA angesehen. Seine Musik wird für immer lebendig bleiben – und die Aufnahme, die unsere heutigen Gäste Monk gewidmet haben, ist nur ein weiterer Beweis dafür. Dieses “Monk Project”, bei dem ein ganzes Album entstanden ist, konnte dank der Unterstützung der August-Wilhelm Scheer Stiftung für Wissenschaft und Kunst realisiert werden. August-Wilhelm Scheer ist ein bekannter Geschäftsführer, Unternehmer – und ebenso passionierter Jazzmusiker. Sowohl auf der Aufnahme als auch heute live im BIX spielt Scheer das Bariton-Saxophon und wird dabei von einer Gruppe weltberühmter Jazz-Musiker begleitet: Am Schlagzeug ist Jimmy Cobb zu hören, eine wahre Jazzlegende. Als ehemaliger Drummer von Miles Davis hat er 1959 an der genialen „Kind of Blue“ Recording Session teilgenommen. Jimmy ist der einzige Musiker dieser Session, der noch am Leben ist. Randy Brecker an der Trompete hingegen wurde letztes Jahr für vier (!) Grammy’s nominiert und ist der musikalische Direktor der Dave Liebmann Bigband. Gunnar Mossblad am Tenor-Saxophon ist sowohl für die Arrangements der Songs des Albums sowie als Produzent maßgeblich mitverantwortlich. Jim Ridl am Klavier und Toni Marino am Bass komplettieren diese Band. Beide sind herausragende Musiker, die man auf vielen anderen Aufnahmen und Konzerten weltweit erleben kann. Jede einzelne Melodie wurde für diese Aufnahme von Gunnar Mossblad extra arrangiert – und so bietet uns sowohl das Album der Band als auch das Live-Konzert eine einzigartige Möglichkeit, Monk neu zu hören. Mossblad fügt dem Album mit „Scooter“ eine Eigenkomposition hinzu, die er – inspiriert durch Monk – geschrieben hat. Ausgewählt wurden für die CD Stücke von Monk, die noch nicht allzu oft aufgenommen wurden – um so den einzigartigen Charakter dieses Albums noch stärker zu betonen. Alle Musiker hatten großen Spaß bei den Aufnahmen. Das – und die Tatsache, dass Monk in seinen Liedern weiterlebt - werden die sechs Musiker heute Abend live im Club beweisen! ++++++++++ Stimmen aus der Presse: "Die Besetzung überrascht. Denn neben Jazzstars wie Randy Brecker oder Jimmy Cobb taucht auch August-Wilhelm Scheer unter den Mitwirkenden auf. Der spielt Baritonsaxofon schon seit Jahrzehnten, ist aber eher als Professor für Wirtschaftsinformatik und Gründer der Softwarefirma IDS Scheer bekannt. Aber er fügt sich gut in dieses mit drei Bläsern besetzte Sextett, das sich hier Stücke von Thelonious Monk vorknüpft. Allerdings nicht die ganz bekannten Nummern des eigenwilligen Piansiten und Komponisten. Tenorsaxofonist Gunnar Mossblad hat die Arrangements geschrieben, die funkig und dabei doch herrlich swingend sind. Überhaupt musiziert dieser Sechser hier völlig unverkrampft, sehr entspannt und zumeinst schön flüssig - und somit mit belebender Frische. Platten mit Musik von Monk existieren ja nun nicht wenige, aber diese hier macht vom ersten bis zum letzten Ton einfach viel Spaß beim Hören" (Christoph Giese, Jazz thing 96/2012) ++++++++++ Besetzung: Randy Brecker (tp/ fluegelhorn); Gunnar Mossblad (tenor-sax); August-Wilhelm Scheer (baritone-sax); Jim Ridl (p); Tony Marino (b); Jimmy Cobb (dr)

Tickets im VVK:
Sitzplatz 28,00 € (Ermäßigt 24,00 €)
Stehplatz 24,00 € (Ermäßigt 20,00 €)

Tickets an der Abendkasse: Jeweils zzgl. 2 Euro