BIX TIPP: Gismo Graf Trio
Sa 10. November 2012 | 21:00
BIX TIPP: Gismo Graf Trio
Zwei Jahre sind vergangen, seit der aus einer Stuttgarter Sinti Familie stammende Gismo Graf, mit seinem Album „Absolutely Gypsy“ weit über die Grenzen der Gypsy Swing Gemeinde hinaus das Aufsehen vieler Musikbegeisterter erregte. Zahlreiche Konzerte und renommierte Festivals in ganz Europa wurden mit großem Erfolg und unter viel Jubel bespielt und die Fangemeinde um Gismo ist seither stetig gewachsen. Doch hat sich in dieser Zeit auch etwas verändert: wir sprechen nicht mehr von Gismo dem Wunderknaben mit dem virtuosen Gitarrenspiel, vielmehr geht es um diesen jungen Mann, der es verstanden hat, sein Talent und die Gunst der Stunde zu nutzen. Gismo hat sich abgewandt, vom Image des Nachwuchs-Stars und ist auf bestem Wege, seinen festen Platz in der weltweiten Riege der Spitzen-Gitarristen einzunehmen. Es ist zum einen die fest verwurzelte, geniale Musikalität und zum anderen ein enormes Maß an Fleiß und Ehrgeiz, die Gismo stets auf ein Neues zu Höchstleistungen beflügeln. Dabei bestechen nicht nur sein anspruchsvolles Gitarrenspiel, sondern auch seine fantasievollen Eigenkompositionen sowie seine besondere Art, altbekannten Titeln neues Leben einzuhauchen. Genre-Grenzen lässt Gismo bei seinem Spiel weit hinter sich und verbindet so auch gerne mal den traditionellen Sinti-Jazz mit Stücken aus Rock und Pop, Blues oder gar Klassik. Natürlich geht es bei alledem auch um den Menschen Gismo Graf. Um den jungen Mann, dessen großes Vorbild nach wie vor der belgische Gitarrist Django Reinhardt ist und der sein ganzes Leben der Musik gewidmet hat. Der sympathische Junge von nebenan, der durch seine extrem charmante Art und seine unglaubliche Freude am Gitarrenspiel jedes Publikum im Nu in seinen Bann zieht und am Ende eines jeden Konzertes glückliche und begeisterte Zuhörer nach Hause entlässt. Weiterhin stets an seiner Seite: Sein Vater und Mentor Joschi Graf, der nicht unmaßgeblich an den bisherigen CD-Produktionen beteiligt war. Wie Gismo ist auch Joschi mit einer Gitarre in der Hand in diese Welt getreten um sie uns ein wenig bunter zu gestalten. Neben seinem exakten Timing an der Rhythmusgitarre, verleiht er einigen Stücken mit seiner schönen, warmen Stimme den Feinschliff. Mit dabei: Davide Petrocca. der italienische Kontrabassist und Schüler des legendären dänischen Bassisten Niels Henning Ørsted Pedersen. Petrocca begann seine professionelle Laufbahn Mitte der 90er Jahre in den Bands von Charlie Antolini und Bireli Lagrene, um nur wenig später, (von 2000 bis 2005) von dem New Yorker Pianisten Monty Alexander, an der Seite von Jeff Hamilton oder Martin Drew in dessen Trio verpflichtet zu werden! "Davide Petrocca belongs to the World Top League of Bassplayers.“ – Monty Alexander ++++++++++ Besetzung: Gismo Graf (solo-guit) Joschi Graf (rhythm-guit) Davide Petrocca (b) ++++++++++ Mehr Infos unter: http://www.gismograf.de/

Tickets im VVK:
Sitzplatz 18,00 € (Ermäßigt 14,00 €)
Stehplatz 14,00 € (Ermäßigt 10,00 €)

Tickets an der Abendkasse: Jeweils zzgl. 2 Euro