BIX TOP ACT: Paul Jackson Trio feat. Pee Wee Ellis
Do 20. März 2014 | 20:30
BIX TOP ACT: Paul Jackson Trio feat. Pee Wee Ellis
Jacksons Bass-Grooves und Ellis‘ Saxophonsound werden von Funkjazz-Fans weltweit geliebt. Paul Jackson, eine lebende Legende und Vorbild für viele Musiker, wurde unter anderem als Gründungsmitglied der legendären Headhunters (Herbie Hancock) bekannt. Sein innovativer musikalischer Zugang war für eine neue Richtung der zeitgenössischen Musik prägend. Pee Wee Ellis, ein Meister des Funk und des Jazz, arbeitete in den 70-er Jahren u.a. als Arrangeur und musikalischer Leiter beim CTI Record Label KUDU mit Künstlern wie bspw. George Benson, Hank Crawford und Ester Philips zusammen. Die „Masters at Work“ liefern heute Abend in meisterhafter Besetzung ein explosives Set aus Soul, Funk und Jazz. Wir hören neben ihren „Klassikern“ auch neue Kompositionen. +++ Die Besetzung für den Abend: Paul Jackson (Bass): Im Jahr 1979 startete Paul mit einer eigenen Solo-Aufnahme durch, die schließlich in seinem Album "Black Octopus " auf Toshiba EMI Records mündete. Die Kompositionen von Paul Jackson blieben nicht lange unbeachtet, es folgten Grammy-Nominierungen 1974, 1975 und 1976 für die Songs "Chameleon", " Hang Up Your Hang-Ups" und "Spider". Wie andere, hoch talentierte und kreative Klangreisende hat Paul seine Karriere auch in Bezug zu anderen Medien, wie etwa das spezielle Bearbeiten von Tonspuren ("Death Wish " und "Dirty Harry"), erweitert. Paul verlegte seinen Lebensmittelpunkt 1985 nach Japan und begann dort, sich aktiv mit den unterschiedlichsten Aspekten der japanischen Musikszene auseinanderzusetzen. Live-Konzerte mit in Japan berühmten Künstlern wie Char, Tsutomu Yamashita und Sadao Watanabe wie auch Kompositionen für Filme prägten diese Zeit. Im Jahr 1987 begann Paul eines seiner lebenslangen Projekte, Jazz für Kinder, mit dem Ziel, amerikanische, „schwarze“ Geschichte durch Musik zu vermitteln. +++ Pee Wee Ellis (sax): Pee Wee Ellis, ein Meister des Funkjazz, arbeitete in den 70-er Jahren als Arrangeur und musikalischer Direktor bei dem CTI Record Label KUDU unter anderem mit Künstlern wie George Benson, Hank Crawford und Ester Philips zusammen Er spielte und arrangierte unter anderem für Omar Sosa, Oumou Sangaré, Cheick Lo, Ali Farka Toure, um nur einige zu nennen. In den späten 1980er Jahren gründete Pee Wee zusammen mit Musikern, die wie ihn eine gemeinsame Zeit mit James Brown verband, die JB Horns. Pee Wee Ellis, Fred Wesley und Maceo Parker nahmen unter diesem Namen eine Reihe von Alben auf, die einen unverwechselbaren Charakter des Funkjazz definierten. +++ XANTONE BLACQ (keys): Xantone repräsentiert eine neue Musiker-Generation im Funk-Jazz. Bekannt geworden als Amy Winehouse’s Pianist kann er auf weitere zahlreiche Kollaborationen verweisen, wie etwa Nigel Kennedy, Jessie J oder Mark Ronson. ++ Tony Match (drums): Tony teilte sich bereits die Bühne mit Namen wie Rick Margitza, Jean Marie Ecay, Flavio Boltro oder komponierte Songs mit Flora Purim, um nur einige Beispiele zu nennen.

Tickets im VVK:
Sitzplatz 32,00 € (Ermäßigt 28,00 €)
Stehplatz 24,00 € (Ermäßigt 20,00 €)

Tickets an der Abendkasse: Jeweils zzgl. 2 Euro