IGJazz presents: FUMMQ - CD-Release: "Once upon and so on"
Mi 25. Februar 2015 | 20:30
IGJazz presents: FUMMQ - CD-Release: "Once upon and so on"

Durch den erzählerischen Kunstgriff "Es war einmal..." wird eine Geschichte sofort als Märchen erkennbar. Sie wirkt dadurch zugleich zeitlos und aktuell – ist ein Brückenschlag von der fernen Zeit, bzw. der Zeitlosigkeit, zur Gegenwart, in der sich der Zuhörer unmittelbar angesprochen und mitgenommen fühlt.

Diese Wirkung will die Band FUMMQ mit dem neuen Album erzielen. Die einzelnen Kompositionen stehen dabei stellvertretend für sehr persönliche, künstlerisch und kreativ bedeutende Momente und Episoden.

Geschichten, in denen die Naturgesetze aufgehoben sind und das Wunder vorherrscht, lassen vor dem inneren Auge spannende, fiktive Welten entstehen. Inspirierend und voller guter Laune.

FUMMQ, die Formation um die Brüder Ferenc und Magnus Mehl, hat sich ganz dem modernen, unverbrauchten Jazz verschrieben. Das spannungsgeladene Bandkonzept beinhaltet fetzige Eigenkompositionen und gefühlvolle Balladen.

Ohne Berührungsängste schöpfen die vier Musiker aus den Vollen der Jazzgeschichte, begeistern aber trotzdem mit ihrer ganz persönlichen, explosiven Musik, welche stets von unglaublicher Energie beseelt ist. Das Ferenc und Magnus Mehl Quartett besteht aus Musikern, die das Bundesjugendjazzorchester und verschiedene Landesjazzorchestern durchlaufen haben. Alle haben in diversen Gruppen schon beachtliches geleistet.

Mehrfach spielte die Band Tourneen in Deutschland und trat bei großen internationalen Festivals wie „VS-swingt“ (Deutschland), dem „Novi Sad Jazzfestival“, dem „Pancevo Jazzfestival“ (beide Serbien), dem „Ibiza Jazzfestival“, dem int. Elorrio Jazz- and Bluesfestival (beide Spanien), oder beispielsweise auch auf Einladung der deutschen Botschaft in Kopenhagen.

Zudem war das Ensemble auf Einladung des Goethe Instituts mehrfach auf Gastspielreise in Serbien und im Kosovo.

Mit ihrem tollen Zusammenspiel und ihren energiegeladenen Soli begeistert die Band jedes Mal ihr Publikum. Die frische, unkonventionelle Musik des Ferenc und Magnus Mehl Quartetts sowie das ungezwungene und schmissige Auftreten der Musiker lässt garantiert den Funken überspringen.

 

Besetzung: Magnus Mehl (sax); Ferenc Mehl (dr); Martin Schulte (guit); Fedor Ruskuc (b)

 

Dick Oatts: "The band sounds great together and I look forward to many more recordings in the future. The playing and writing on this record is outstanding."

Richie Beirach: "This is a fine example of excellent young german jazz musicians. The heads are interesting with unusual lines and rhythmic dexterities. The solos are fresh and powerful and the music is a very creative combination of group interaction and real through-down burnout intensity. Recommended highly!"

  

Preise (Auswahl):

- erster Platz beim Jimmy Woode Jazz Award (Italien). Eine Jury um den berühmten

Pianisten Kenny Barron zeichnete die Band außerdem mit 3 zusätzlichen Solistenpreisen aus.

- erster Platz beim Wettbewerb des europaweit ausgeschriebenen. Renommierten Getxo Jazz Festival (Spanien / als Magnus Mehl Quartett)

- zweiter Platz beim der 28th International Hoilaart Jazz Competition (Belgien)

- Finalist beim European Yamaha Sax Contest

 

Mehr Infos unter: www.fummq.de

 



Tickets im VVK:
Sitzplatz 14,00 € (Ermäßigt 12,00 €)
Stehplatz 10,00 € (Ermäßigt 8,00 €)

Tickets an der Abendkasse: Jeweils zzgl. 2 Euro