BIX TOP ACT: FiDO plays ZAPPA
Mi 21. Januar 2015 | 20:30
BIX TOP ACT: FiDO plays ZAPPA

"A BREAKNECK BIG DIPPER RIDE THROUGH THE BIG Z'S NUTTY COSMOS"

Zehn Jahre sind nicht genug – das schier unermessliche musikalische Werk des amerikanischen Komponisten, Gitarristen und stilbildenden Bürgerschrecks Frank Zappa (1940-1993) macht Lust auf mehr. Und so plündert die bunte Rockin' Teenage Combo auch in ihrem zwölften Bestehensjahr weiterhin mit größtem Vergnügen den irrwitzigen Kosmos des Meisters und zollt dem Dreiviertel-Jahrhundert Zappa ihren Tribut.

Zum 75. Geburtsjahr des „Big Z“ 2015 hat sich das Schweizer Tribute Orchestra neu formiert und tourt mit dem aktuellen Film 'FiDO wird 10 und feiert - Live at Gare du Nord & More' durch die Lande – jetzt ohne Horn-Section, dafür mit einem Doppelpack Gitarre. Flower Punk trifft auf Black Page, Dog/Breath auf Dental Floss und Nanook stapft durch die Village Of The Sun, oder so.

Geblieben ist das diebische Vergnügen an der Musik des Great American Composer. Die neun Musiker zelebrieren vielstimmig obskure Geschichten von sprechenden Hunden, stinkenden Füssen, traurigen Eskimos und allerlei anderen Kuriositäten des Lebens.

FiDO nutzt improvisatorische Freiräume schamlos aus, bricht stilistische Grenzen virtuos und schöpft die musikalische Vielfalt und den kompositorischen Humor von Zappas Werk voll aus.

Mit etlichen begeisternden Auftritten in der Schweiz und Deutschland und fünf veröffentlichten Tonträgern hat sich das Schweizer Tribute-Orchester in der letzten Dekade wohl einen Platz im Olymp der weltweiten Zappa-Gemeinde erspielt: Stilsicher, virtuos, humorvoll und mit ganz eigenem Approach berauscht FiDO sich und sein Publikum auch nach 12 Jahren am genialen Werk Frank Zappas.

LINE UP:

Dave Muscheidt (voc); Lukas Burri (sax); Martin Medimorec (vibr, marimba, perc); Oli Friedli (p, keys); Stef Strittmatter (guit, voc); Pascal Grünenfelder (b, voc, arr); Remy Sträuli (dr, voc)

Mehr Infos unter: http://www.fidoplayszappa.com/intro.html

Band-Biografie:

Die Faszination für Frank Zappas ironische Zungenbrecher-Frickelrock-Fusion überkam den Bassisten Pascal Grünenfelder anno 1987, als er in seiner jugendlichen Unschuld zum ersten Mal mit der kompositorischen Genialität und dem absurden Humor von Stücken wie ‘Zomby Woof’, ‘Dont Eat the Yellow Snow’ oder ‘Dinah-Moe Humm’ konfrontiert wurde. Überwältigt vom musikalisch brillanten, respektlos antiautoritären und humorvoll ironischen Ausdruck des Meisters aller Fusionen, begann der Bassist, Zappas Universum mit staunenden Ohren zu erforschen.

Inspiriert von den experimentellen Soundcollagen der frühen Mothers of Invention, den ausladenden 70er Jahre Jazzrock-Helden, den bombastischen 80er BigBand-Rockformationen um Wackermann, Bozzio und Colaiuta und den modernen Orchester-Werken des Varese-Verehrers Zappa, reifte der Entschluss, mit einem Haufen Gleichgesinnter ausgesuchte Perlen aus dem schier unendlichen Repertoire des Meisters selbst zu interpretieren.

Mit viel Spirit und diebischem Vergnügen lädt Grünenfelders Zehn-Mann-Rockin-Teenage-Combo zur halsbrecherischen Achterbahnfahrt durch Zappas irrwitzigen Kosmos, zelebriert vielstimmig obskure Geschichten von sprechenden Hunden, stinkenden Füssen, traurigen Eskimos und allerlei anderen Kuriositäten des Lebens.

Die zehn Musiker interpretieren Zappas Klassiker in liebevollen Arrangements virtuos für die Jetztzeit, scheuen sich nicht vor dem unkonventionellen Umgang mit dem Material des großen Komponisten und beantworten Zappas rhetorische Frage ‘Does Humor Belong in Music?’ mit einem begeisterten Ja. Improvisatorische Freiräume werden schamlos ausgenutzt, stilistische Grenzen gnadenlos aufgebrochen, die musikalische Vielfalt und der kompositorische Humor von Zappas Werk voll ausgeschöpft.

 

 



Tickets im VVK:
Sitzplatz 24,00 € (Ermäßigt 20,00 €)
Stehplatz 20,00 € (Ermäßigt 16,00 €)

Tickets an der Abendkasse: Jeweils zzgl. 2 Euro