James Carter - Tickets an der Abendkasse
Sa 2. Mai 2015 | 21:00
James Carter - Tickets an der Abendkasse

James Carter ist ein musikalisches Kraftwerk und einer der meist­ beacht­esten Saxo­phon­isten seiner Gener­ation. In den letzten 25 Jahren hat der 1969 in Detroit geborene und aufgewachsene Carter merklich dazu beige­tragen, den Jazz der Zukunft voranzutreiben, ohne dabei die wertvollen Traditionen des Genres aus dem Auge zu verlieren. Aufgrund seiner Liebe zum klas­sischen Jazz wurde Carter in den 90er Jahren gerne auch in die Kate­gorie der "Young Jazz Lions" einge­ordnet. Aber anstatt sich dem Jazz-Neo-Konservatismus zu verschreiben, blieb er in Bewegung und erschloss mit seiner fulminanten Spieltechnik auf dem Saxophon neue Wege. Carter gelang es, Avant­garde mit Tradition zu verbinden.

James Carter ist nun schon seit rund 15 Jahren eine der treibenden Kräfte der heutigen Jazzszene. Sein Spiel ist tief in der afroamerikanischen Kultur des 20. Jahrhun­derts verwurzelt. Mit uner­schöpflichem Ideen­re­ichtum, fast schon beängsti­gender Energie und atem­ber­aubender Technik bewaffnet, gelingt es ihm, die gesamte Tradition des Saxophons im Jazz zu verkörpern und sie durch seinen in die Zukunft gerichteten Blick zugleich ins 21. Jahrhundert zu verlängern. Er jongliert mit Instrumenten (Saxophon in allen Varianten und Tonlagen, Klarinette und Querflöte) und Stilrichtungen (Free Jazz, Funk u.a.) in einer solch unvorstellbaren Leichtigkeit, dass seine Bühnenauftritte nicht nur ein Musikgenuss, sondern auch ein atemberaubendes Akrobatik-Kunststück sind. Das britische Magazin Hi-Fi UK kürte ihn nicht zu Unrecht zum “modernen Saxophon-Gott”.

 

An diesem Abend kommt Carter zusammen mit seinem bereits seit 10 Jahren bestehenden Organ Trio auf die BIX-Bühne. Auch bei diesem Projekt ist es Carter gelungen, den gewöhnlichen und „massentauglichen“ Organ-Kombo-Sound aus seinen Angeln zu heben und ihn in andere Sphären zu heben – angereichert um sein souliges und gehaltvolles, virtuoses Saxophonspiel und inspiriert von der Interaktion der Gruppe.

An der Hammond-B-3 ist Detroit’s Rising-Star –Gerard Gibbs – zu hören. Unterstützt werden Gibbs und Carter vom Meister an den Drums, Leonard King jr.

An diesem Abend hören wir u.a. Stücke vom aktuellen Album des Trios, „At the Crossroads“.

 

Besetzung: James Carter (sax); Gerard Gibbs (hammond B3); Leonard King (dr)

 

Mehr Infos unter: http://jamescarterlive.com/

 

Einen ersten Vorgeschmack gibt es in der Mediathek von Arte:

http://concert.arte.tv/de/das-james-carter-organ-trio-spielt-giant-steps-beim-festival-jazz-la-villette



Tickets im VVK:
Sitzplatz 32,00 € (Ermäßigt 28,00 €)
Stehplatz 24,00 € (Ermäßigt 20,00 €)

Tickets an der Abendkasse: Jeweils zzgl. 2 Euro