Peter Protschka Quintet feat. Rick Margitza
Fr 30. Oktober 2015 | 21:00
Peter Protschka Quintet feat. Rick Margitza

Das aktuelle Peter Protschka Quintet wird mit dem großartigen, amerikanischen Tenorsaxophonisten Rick Margitza (USA/ Paris) in diesem Jahr zum dritten Mal in unveränderter Besetzung auf Tour gehen. Und das mit neuer CD (Doublemoon, VÖ Oktober 2015) im Gepäck! Energiegeladener aber auch lyrischer Postbop und vor allem musikalische Kommunikation der Extraklasse sind die Themen dieser Band – übrigens die Traumbesetzung des umtriebigen und namhaften Kölner Trompeters Peter Protschka.

Im Vordergrund steht dabei der großartige amerikanische Tenorsaxophonist Rick Margitza. Dessen umfassende Referenzen beinhalten unter anderem Miles Davis’ legendäre Fusionband der späten 80-er Jahre: Margitza wurde 1988 von Miles Davis für eine Europatournee engagiert und nahm mit ihm drei Alben auf: “Amandla”, “Live around the world” & “Live in Montreux”. Es folgten zahlreiche Alben bei Blue Note unter eigenem Namen.

Er spielte u.a. auch mit Eddie Gomez, Tony Williams, McCoy Tyner, Chick Corea, den bekannten Jazzorchestern der amerikanischen Bigband-Komponisten Maria Schneider und John Fedchock und in diversen, renommierten europäischen Bands, vor allem in Frankreich. Margitza´s energetisches und lyrisches Spiel ist in Europa wie auch in Amerika gleichermaßen gefragt und schlägt seine Hörer hier wie dort unmittelbar in seinen Bann.

Mit von der Partie werden bekannte deutsche Jazznamen wie Martin Sasse (Piano), Martin Gjakonovski (Kontrabass) und der Schlagzeuger Silvio Morger sein!

Den Zuhörer erwartet ein von Poesie und Energie getragenes Programm, das stilistisch im Post Bop anzusiedeln ist.

Erfolge konnte diese Besetzung in den vergangenen beiden Jahren bereits auf größeren Touren in Deutschland und der Schweiz und bei diversen Aufnahmesessions unter anderem beim Bayrischen Rundfunk und im legendären Bird´s Eye Basel sammeln.

 

Besetzung: Peter Protschka (tp, flgh, comp); Rick Margitza (sax, comp); Martin Sasse (p); Martin Gjakonovski (b); Silvio Morger (dr)

 


Pressestimmen:

Ein Jazzabend, der geprägt wurde von Klangschönheit. Spielkultur und Klarheit blieben auch in ausdrucksstarken, großen musikalischen Momenten oder rhythmisch entfesselt wirkenden Abschnitten gewahrt. Es war ein hochkarätig berauschender Jazzabend, der die Sinne ansprach.

Aachener Zeitung, Oktober 2014

 
Es war ein Abend hochkarätiger, berückender und vom Publikum dankbar beklatschter Soli. Margitza lag selten und fünf Minuten, wobei jede Sekunde ein vielschichtiges, spannendes Erlebnis war. Protschka steuerte Farben, Dissonanzen bei, sein Flügelhorn ließ er wie Chet Baker schnurren, die Trompete wüst attackieren (...) Protschka kommt gerne ruppiger, aggressiver, herrlich ungeschliffen daher. 

Thomas Kliemann, Bonner Generalanzeiger, Oktober 2013

 
Peter Protschka zählt zweifelsohne zu den besten Jazztrompetern Deutschlands.

WO-Magazin, Worms, Dezember 2013

 

Mehr Infos unter: http://www.peterprotschka.de/
 


Video:

Live im Bonner Pantheon 2013: https://www.youtube.com/watch?v=EuY7d8Vkfjw

 



Tickets im VVK:
Sitzplatz 22,00 € (Ermäßigt 18,00 €)
Stehplatz 14,00 € (Ermäßigt 10,00 €)

Tickets an der Abendkasse: Jeweils zzgl. 2 Euro