Sir Waldo Weathers  – „Ain’t nothing gonna hold me back!“ – feat. The Twiolins & guests
Fr 17. Juli 2015 | 21:00
Sir Waldo Weathers – „Ain’t nothing gonna hold me back!“ – feat. The Twiolins & guests

Der aus Kentucky stammende Sir Waldo Weathers, der 15 Jahre lang James Brown – den „Godfather of Soul“ – mit seinem Saxophon begleitet hat, ist immer für eine Überraschung und ein heißes Line-Up gut: Der zum Ritter von Meinbrexen geschlagene „Pope of Funk“ bringt an diesem Abend für seine Sets im BIX so einige hochkarätige Gäste auf die Bühne! Um es mit seinen Worten zusammenzufassen: Es gibt „(…) sexy sax and sweet soulful Funk“! - und das dieses Mal in Begleitung von Streichern!

 

Besetzung: Sir Waldo Weathers (voc, sax); Jimmy Wilks (guit, voc); Marquis de Shoelch (keys); Andrew Lauer (b, voc); Gerhard Bandel (dr); Bettina Veit, Angelika Bastians (back voc)

+ special guests:
Alicja Chrząszcz (viol); Marie-Luise Dingler (viol); Christoph Dingler (viol), Ulrich Schwarz (clo)

 

Vita:

Sir Waldo Weathers aus Louisville, Kentucky, war 15 Jahre Mitglied der James Brown Band. Seit einigen Jahren lebt der Sänger, Saxophonist und Entertainer in Stuttgart.

Waldo Weathers stand bereits im Alter von 12 Jahren zum ersten Mal in einem Club mit der Band New Birth auf der Bühne. Als Saxophonist begann Weathers mit Rhythm and Blues Bands, wechselte jedoch bald zu Jazz und Funk.

1985 wurde er als erster farbiger Country Sax Spieler von der Country Music Hall of Fame ausgezeichnet.

Von 1979 bis 1989 stand Waldo Weathers mit den Musikgrößen Charley Pride und Johnnie Taylor auf der Bühne. Zusammen mit Michael Jackson nahm er bei der „Fairwell Soul Party“ für den Soul-Giganten in Augusta teil.

Als Headliner spielte Waldo Weathers von 2005 bis 2009 auf der MS Europa. Von 2010 bis 2011 begleitete er Phil Collins auf Deutschlands Bühnen.

Waldo Weathers war von 1993 bis 2008 Mitglied der James Brown Band und spielte in dieser Zeit auch mehrere Soli auf Browns Alben, sowie der Live DVD Live at the House of Blues.

Des Weiteren war Weathers mit B.B. King, Al Green, Little Richard, Harriet Lewis und vielen anderen auf der Bühne.

Im Jahr 2008 wurde Waldo Weathers im Rittergut Meinbrexen zum Ritter geschlagen. Seitdem trägt er den Titel „Sir Waldo Weathers von Meinbrexen“.

Sir Waldo Weathers spielt und singt in diversen Showbands – bei den Sweetsoulmusicrevue, The Sound of Motown, The Barry White Experience und natürlich in seinen beiden eigenen Bands, dem Funk Circus und Classical Soul Orchestra.

 

Mehr Infos unter: http://waldoweathers.com/

 

Fotocredit: Angelika Beck



Tickets im VVK:
Sitzplatz 22,00 € (Ermäßigt 18,00 €)
Stehplatz 16,00 € (Ermäßigt 12,00 €)

Tickets an der Abendkasse: Jeweils zzgl. 2 Euro