IGJazz presents: Rick Hollander Quartet feat. Brian Levy
Mi 10. Februar 2016 | 20:30
IGJazz presents: Rick Hollander Quartet feat. Brian Levy

Jeder Konzertbesucher erhält an diesem Abend ein Glas Sekt gratis!

 

Das neue Rick Hollander Quartet war von langer Hand geplant - und nun ist es da!

Wie schon sein Vorgänger, so bringt das neue Quartett gleichgesinnte Individuen zusammen, deren Leidenschaft es ist, umwerfenden, modernen Akustik-Jazz zu spielen und bei jeder Performance 100 % zu geben.

Neue Sounds, die von der revolutionären Musik des goldenen Zeitalters vom Modern Jazz und so z.B. Charlie Parker, Bud Powell, Miles Davis und John Coltrane, oder von Freddie Hubbard und Ornette Coleman geschaffen wurden, werden bei diesem Quartett neu, aber fließend interpretiert.

Als besonderen Gast bringt das Ensemble den Tenorsaxofonisten Brian Levy mit. Levy ist ein absolutes Energiebündel. Seine gehaltvolle Intensität, angereichert durch einen kühlen Intellekt, drückt sich auch in seinem Saxophonspiel aus.

Geboren 1975 und ursprünglich aus San Diego, Kalifornien, residierte Levy in Boston (Massachusetts), wo er auch aktuell noch Mitglied der Fakultät am New England Conservatory ist.

Der Gitarrist Paul Braendle, 1992 geboren, gibt eine kleine Stadt in Süddeutschland als Geburtsort an. Er ist ein relativer Neuling auf der Jazzbühne, aber was für einer…! Während andere noch theatralisch übertriebene Gitarrengesten üben, scheint Paul ganz in sich zu ruhen und damit die Zuhörer in seinem Netz – einem bedacht gewobenem Klangteppich – einzufangen und festzuhalten.

Nicht zu vergessen: Das vom Bassisten Will Woodart erzeugte, gewaltige Pulsieren, das das Rick Hollander Quartet zu immer neuen Höhen antreibt. Bereits seit Dekaden ist Will ein renommierter Musiker der New Yorker Jazz Szene und hat in dieser Zeit mit einigen der besten Jazzmusiker zusammengearbeitet, was ihm dazu verholfen hat, dass man ihn als „Keeper of the Flame“ bezeichnet.

Aus Detroit, Michigan (The Motor City) kommt der Drummer und Bandleader Rick Hollander. Wie auch Woodart, so wurde Rick 1956 geboren und Zeuge der musikalischen und sozialen Umwälzung durch die Musik der 1960-er und 70-er Jahre.

Jetzt – da Hollander selbst am Schlagzeug seine Künste unter Beweis stellt – wird man einen Musiker wahrnehmen, der sowohl die Empathie besitzt, die anderen Musiker zu begleiten, als auch die Stärke und Vision, die es als Bandleader braucht.

Rick hat bereits mit einigen der größten Jazzer zusammengearbeitet – angefangen von James Moody über Brad Mehldau, Woody Shaw bis hin zu Mike Stern.

 

Diskografie Rick Hollander Quartet:

4 Studio-Recordings:

Private Ear (YVP Music 3013), Out Here (Timeless Jazz 309), Accidental Fortune (Concord Jazz 4550), Once Upon A Time (Concord Jazz 4666).

 

Preise und Auszeichnungen:

1st Prize Winner of the prestigious Hoeilaart International Jazz Contest (Hoeilaart, Belgium).

 

Besetzung: Paul Braendle (guit); Brian Levy (sax); Will Woodart (b); Rick Hollander (dr)

 



Tickets im VVK:
Sitzplatz 14,00 € (Ermäßigt 12,00 €)
Stehplatz 12,00 € (Ermäßigt 10,00 €)

Tickets an der Abendkasse: Jeweils zzgl. 2 Euro