Thilo Wagner presents: Matthias Daneck Trio – The Music of Ahmad Jamal & Wynton Kelly
Mi 27. April 2016 | 20:30
Thilo Wagner presents: Matthias Daneck Trio – The Music of Ahmad Jamal & Wynton Kelly

"It Don’t Mean A Thing If It Ain’t Got That Swing", eine Kompostion von Duke Ellington, steht für das Programm dieses Abends. Schlagzeuger Matthias Daneck setzt in diesem Trio auf unverkopften swingenden Straight Ahead-Jazz à la Wynton Kelly oder Ahmad Jamal. Mit Interpretation von Songs, meist aus Broadway-Musicals, füllten die Jazzmusiker der 50er-Jahre Hallen und wurden zu Legenden.

Der mitreißend klingende Optimismus dieser Musik war einer der Hauptgründe, die Matthias Daneck damals zu seiner Jazzmusikerlaufbahn bewegten.

Sein bestens eingespieltes Trio besteht aus einem der gefragtesten und swingendsten Jazzpianisten des Landes, Thilo Wagner, und dem unvergleichlich erdigen und dennoch virtuosen Axel Kühn am Kontrabass.

 

Die Reihe „Thilo Wagner presents:“

In der im Jahr 2015 gestarteten Konzertreihe trifft der Pianist Thilo Wagner im BIX auf alte und neue Spielgefährten, die seine Liebe zu Swing, Bebop & Co. Teilen. An diesem Abend ist das Matthias Daneck Trio sein „Gast“. Daneck, Kühn und Wagner spielen seit Jahren in verschiedenen Konstellationen zusammen (z.B. im Anne Czichowsky Quintett).

Der höllisch swingende Klavierstil des in Stuttgart lebenden Pianisten Thilo Wagner gehört zum Besten, was die deutsche Jazzszene zu bieten hat. Seine halsbrecherischen Läufe mit traumwandlerischer „Punktlandung“, die expressiven Balladen oder die gewaltig groovenden Blueszitate verblüffen und begeistern das Publikum, wo immer er auftritt.

Thilo Wagner wuchs in Brühl auf und erlernte bereits mit 5 Jahren das Klavierspiel. Als seine ersten Worte nennen die Eltern „Papa Mama Tschäss“. Nach 12 Jahren klassischer Klavierausbildung in Karlsruhe gründete er bereits mit 18 Jahren sein erstes Trio.

Mittlerweile ist der in der Tradition von Erroll Garner oder Oscar Peterson vor Kreativität sprühende Ausnahmepianist seit vielen Jahren fester Bestandteil der europäischen Swingszene und auch über die deutschen Grenzen hinaus als Institution auf dem Swingsektor bekannt. 1998 hat er den Solistenpreis des Jazzfestivals in Vienne (Frankreich) gewonnen, zudem ist er Ehrenbürger der Stadt New Orleans.

Tourneen führten ihn durch ganz Europa, Kanada, USA sowie Südamerika und er ist mittlerweile auf mehr als 70 CDs und zwei Direktschnittplatten zu hören, die er mit großen Kollegen wie Billy Mitchell, Butch Miles, Slide Hampton, Art Farmer, Emil Mangelsdorff, Martin Drew oder Danny Moss einspielte.

Als ständiger Tournee-Begleiter spielt er u.a. mit Jim Hall, Scott Hamilton, Clark Terry, Charly Antolini, Benny Waters, Peanuts Hucko, Ack Van Rooyen, Buddy DeFranco, Charlie Mariano und Ken Peplowski. Zudem ist er festes Mitglied des „Emil Mangelsdorff Quartett“, der „Allotria Jazzband“, der „New Frankfurt Jazz Connection“, „Centerpiece“, des „Bassface Swing Trio“, „Swingin' Woods - A Tribute to Nat King Cole“ und der „Frankfurt Jazz Bigband“.

„Thilo Wagner zeigt sich als wahrer Meister seines Fachs. Er erinnert wie kein anderer in seiner Spielweise an den großen Pianisten Oscar Peterson. Sein swingender Klavierstil, seine technische Brillanz und Vitalität sind bemerkenswert.“ - Herbert Lindenberger


Besetzung: Thilo Wagner (p); Axel Kühn (b); Matthias Daneck (dr)

 


Mehr Infos unter:

www.nowmusic.de

www.axel-kuehn.com

www.thilowagner-jazz.de



Tickets im VVK:
Sitzplatz 18,00 € (Ermäßigt 14,00 €)
Stehplatz 12,00 € (Ermäßigt 8,00 €)

Tickets an der Abendkasse: Jeweils zzgl. 2 Euro