LEBO - "Sister Gwen" - ausverkauft
Sa 19. November 2016 | 21:00
LEBO - "Sister Gwen" - ausverkauft

Das Warten hat ein Ende! Nach dem fantastischen Konzert im April ist die Ausnahmekünstlerin LEBO ein weiteres Mal im BIX.

Verehrt für ihren Groove, geliebt für ihren Soul, so ist die in Hamburg lebende Südafrikanerin längst über die Grenzen Deutschlands hinaus bekannt.

Bei Auftritten, etwa auf dem renommierten Africa Festival in Würzburg sowie einer Tour durch Ostafrika, hat LEBO mit ihrer großartigen Stimme und der Botschaft von "Love & Hope" eine wachsende Fangemeinde gewonnen. Denn dank ihrer unvergleichlichen Afro-Soul-Energie und ihrer beeindruckenden Bühnenpräsenz zieht sie die Zuhörer von der ersten bis zur letzten Sekunde in ihren Bann.

LEBOs diesjähriges Sommer-Highlight war die Vorstellung der neuen EP „Sister Gwen“ im legendären Mojo Club an der Hamburger Reeperbahn. Mit der EP im Gepäck bringt sie heute zusammen mit einer siebenköpfigen Band das BIX zum Kochen!

   

DON'T MISS IT!

 

WATCH: LEBO – Sister Gwen (official music video)

https://www.youtube.com/watch?v=jFSPfhN_5k4

 

Mehr Infos unter: http://lebo-masemola.com/

 

Besetzung: Lebo (voc); Jumaa (md, keys); Christoph Beck (sax); Christian Mück (tp); Billy Alan (guit); Dieter Fischer (b); Johann Polzer (dr); Mary Ann Kesseler, Djamilla Mainly-Spain (back-voc)

 

Biografie:

  

Von der Aufbruchsstimmung geprägt, wächst LEBO mit einer Vielfalt an musikalischen Einflüssen in Südafrika auf: Aus den Ghettoblastern tönen Roberta Fleck und Sade, ihre Eltern tanzen zu Township und American Jazz wie Miriam Makeba und Billie Holiday. LEBO erlebt ihre Kindheit in einem Land mitten im Ausnahmezustand. Ihre Eltern sind engagierte Mandela-Unterstützer und ihre Anspannung auf dem Lande im Norden Südafrikas ist deutlich spürbar. In der Familie, bei Freunden, in der Kirche oder auf Protestzügen – es wird immer gesungen. „Life in South Africa is filled with music. So my family was always singing“, sagt LEBO.

In der Rudolf-Steiner-Schule in Pretoria lernt sie weniger über Soulmusik als über Vivaldi und Bach. Aber LEBO’s Begeisterung für Musik ist nicht zu bremsen, besonders, da sie hier auf einen sehr motivierten norwegischen Musiklehrer trifft. Er ist begeistert von der gerade mal 14-jährigen Südafrikanerin mit dem lauten Lachen und der trotzigen Disziplin und lädt das musikalische Talent mit auf eine Klassiktour durch Skandinavien ein. Neugierig wie sie ist, verschiebt LEBO bald darauf ihren Lebensmittelpunkt nach Hamburg und stößt hier auf die südafrikanische M’baqanga Band Dube. Ein paar Jahre spielt sie mit ihnen und kann als Musikerin überhaupt erst richtig reifen, sich überhaupt als solche verstehen lernen.

 

„The good thing about being in Germany is that I actually got to understand and appreciate South African music and culture.“

 

Die eigene Band – LEBOGANG ist ein Statement!

LEBO treibt es weiter dazu, ihre eigenen Lebenserfahrungen und -einstellungen in die Welt zu bringen und sich einzumischen. Sie beginnt, Songs zu schreiben und mit ihrer eigenen Band endlich ihre ganz eigenen Lieder aufzunehmen und zu performen.

All das, was LEBO ist, hört man in ihrer Musik: ein Wissen um Restriktion und Freiheit, ein Alltag, den sie zwischen den Kulturen verbringt, die sich in ihren Songs niederschlagen und alles vereinen. Die Soulmusikerin verbindet das Südafrikanische zielsicher mit westlichen Sounds. Selbstverständlich passen bei ihr sowohl Se Pedi und Isi Zulu als auch Englisch zu ihren Beats – alles findet Platz im Leben der gerade mal 1,58 m großen Sängerin.

Mit Haze findet LEBO den für sie perfekten Produzenten. Bei beiden schwingt von Anfang an die richtige Energie für Liebeslieder genauso wie für politische Songs. So wird der mitreißende LEBO-Soulsound nicht nur im Studio geradezu perfektioniert.

LEBO muss man einfach live erleben. LEBO – das ist Afrosoul de Luxe!



Tickets im VVK:
Sitzplatz 20,00 € (Ermäßigt 18,00 €)
Stehplatz 14,00 € (Ermäßigt 12,00 €)

Tickets an der Abendkasse: Jeweils zzgl. 2 Euro