IG Jazz presents: Die 38. Stuttgarter Jazztage - Doppelkonzert: Claus Löhr Quintett feat. Stephan Zimmermann & Alexander Bühl Sextett
Mi 1. November 2017 | 20:30
IG Jazz presents: Die 38. Stuttgarter Jazztage - Doppelkonzert: Claus Löhr Quintett feat. Stephan Zimmermann & Alexander Bühl Sextett

Im Rahmen der 38. Stuttgarter Jazztage, die an verschiedenen Orten der Stadt vom 30.10. bis zum 05.11.2017 stattfinden, veranstalten die IG Jazz Stuttgart auch wieder ein Doppelkonzert im BIX!

 

Weitere Infos zum Gesamtprogramm der Jazztage unter: http://www.igjazz.de/jazztage_termine.php

 

Beginn 1. Konzert: 20:30 Uhr

 
Claus Löhr Quintett feat. Stephan Zimmermann - “The World of Trumpet”  

 

Besetzung: Stephan Zimmermann (tp,flh); Claus Löhr (tp,flh); Hubert Nuss (p); Thomas Stabenow (b); Gregor Beck (dr)

 

Strahlend hell, dunkel glänzend, auch zaghaft fein hat man sie gehört. Die Trompete durchlebte eine unaufhaltsame Evolution im vergangenen Jahrhundert und prägte alle Jazzstile. Am heutigen Abend nehmen sich die Trompeter Stephan Zimmermann und Claus Löhr der Welt der Trompete aus den Perspektiven von zwei Generationen an. Im Fokus stehen die Kompositionen und Paradestücke der Größten ihrer Zeit: Louis Armstrong, Miles Davis, Chet Baker, Bobby Shew und viele Andere.
Der Bandsound wird komplettiert durch die herausragenden Ausnahmemusiker Hubert Nuss am Piano, Thomas Stabenow am Kontrabass und Gregor Beck am Schlagzeug. Als Einheit präsentiert die Band eine Auffrischung der Historie und zeigt, wie man mit geschmackvollen Elementen die Tradition zur Livemusik wiederbelebt und dabei dennoch stringent die individuelle Persönlichkeit der Solisten fordert. Der renommierte Stephan Zimmermann und der aufstrebende Claus Löhr treten dem Thema als Einheit entgegen und kombinieren ihre Fertigkeiten, um dem Programm gerecht zu werden. Das stilistische Genie von Hubert Nuss sowie der unbegrenzte Erfahrungsschatz von Thomas Stabenow garantieren zusammen mit dem facettenreichen Spiel von Gregor Beck einen hochkarätigen Abend zum Thema „The World of Trumpet“.

 

Weitere Infos: http://www.clausloehr.de/JAZZ_AND_MORE.html

  

Beginn 2. Konzert: 22:00 Uhr

  

Alexander Bühl Sextett – „All About Gershwin“

 

Besetzung: Alexander Bühl (tenor-sax, arr); Simon Plötzeneder (tp); Lukas Jochner (tmb); Constantin Krahmer (p); Max Leiß (b); Julian Fau (dr)

 

„Life is a lot like jazz... it's best when it's improvised“ - George Gershwin

 
Das  Sextett um den Saxophonisten Alexander Bühl sieht sich in einer langen Tradition prägender Großformationen des Jazz. Sie verbinden den Fluss der Musik von Gerry Mulligan und die Intensität von Art Blakey's Jazzmessengers.
Nachdem die Debut-CD den Werken Cole Porters' gewidmet war, erscheint jetzt das zweite Album mit Kompositionen von George & Ira Gershwin.
Die Musiker gehören zum Besten, was der junge deutsche und österreichische Jazz zu bieten hat. Sie sind regelmäßig bei der WDR- und der SWR-Bigband zu Gast und teilten die Bühne ebenso mit Jazzgrößen wie Joe Zawinul, Sheila Jordan, Thomas Gansch und Mike Stern.
Zum einzigartigen Bandsound tragen vor allem die Arrangements des Bandleaders bei. Alexander Bühl schreibt sie seinen Mitmusikern auf den Leib und schafft es, bekannten Gershwin-Klassikern wie "It Ain't Necessarily So", "I Got Rhythm" und "I Loves You Porgy" seinen ganz eigenen Stempel aufzudrücken, ohne dabei das Original aus den Augen zu verlieren.
Frei nach Gershwins Zitat – "Life is a lot like jazz...it's best when you improvise" – stehen dabei immer die herausragenden Solisten im Mittelpunkt und sorgen dafür, dass auch im 21. Jahrhundert Zuhörer von Gershwins zeitlosem Genie begeistert werden.

 

Weitere Infos zum Alexander Bühl Sextett unter: http://www.alexanderbuehl.de/projects/alexander-buhl-sextett/



Tickets im VVK:
Sitzplatz 22,00 € (Ermäßigt 18,00 €)
Stehplatz 16,00 € (Ermäßigt 12,00 €)

Tickets an der Abendkasse: Jeweils zzgl. 2 Euro