IG Jazz presents: Thilo Wagners Jazz Jamborée -  „Celebrating the Jazz Giants“
Mi 17. Januar 2018 | 20:30
IG Jazz presents: Thilo Wagners Jazz Jamborée - „Celebrating the Jazz Giants“

Dieses beschwingte Quartett lässt die Giganten des Jazz‘ wie Louis Armstrong, Duke Ellington, Count Basie, Benny Goodman, Charlie Parker, Miles Davis u.v.a. hochleben und spannt dabei einen Bogen von New Orleans Jazz über Swing bis hin zu Bebop.

Thilo Wagner und Gregor Beck stehen seit über 25 Jahren zusammen auf der Bühne und sind auf zahlreichen internationalen Festivals wie dem Sacramento Jazz Jubilee, Sun Valley Festival, Clearwater Festival, sowie in New Orleans aufgetreten. Mit „Jazz Jamboree“ knüpfen sie an die großen Festivals vergangener Zeiten an mit dem Wunsch, dieses musikalische Erbe zu feiern und erlebbar zu machen.

Thilo Wagner wurde der Jazz praktisch in die Wiege gelegt, weshalb seine ersten Worte auch „Mama Papa Tschäss“ lauteten. Jazz hat ihn seit frühester Kindheit fasziniert und begeistert, woran sich auch 50 Jahre später nichts geändert hat. Daher ist es ihm eine Herzensangelegenheit, dessen Spirit, Swing, Humor und Leidenschaft in die heutige Zeit zu transportieren, um damit auch ein jüngeres Publikum zu begeistern.

Der höllisch swingende Klavierstil des in Stuttgart lebenden Pianisten Thilo Wagner gehört zum Besten, was die deutsche Jazzszene zu bieten hat. Seine halsbrecherischen Läufe mit traumwandlerischer „Punktlandung“, die expressiven Balladen oder die gewaltig groovenden Blueszitate verblüffen und begeistern das Publikum, wo immer er auftritt.

Neben Thilo Wagner besteht die Besetzung für dieses Konzert im BIX aus der vielseitigen Sängerin Barbara Bürkle, dem kreativen Bassisten Jens Loh und dem energiegeladenen Schlagzeuger Gregor Beck. Gemeinsam schlagen sie eine Brücke zwischen vokalem und instrumentalem Jazz. Dabei treffen viel Gespieltes und selten Gehörtes aufeinander und werden voller Frische, Freude und Feuer interpretiert. So feiert das Quartett gemeinsam mit dem Publikum die ganz Großen des Jazz.

 

Besetzung: Barbara Bürkle (voc); Thilo Wagner (p); Jens Loh (b);  Gregor Beck (dr)

 

Fotocredit: Manfred Rinderspacher

 

Pressestimmen und Zitate:

 

„Thilo Wagner zeigt sich als wahrer Meister seines Fachs. Er erinnert wie kein anderer in seiner Spielweise an den großen Pianisten Oscar Peterson. Sein swingender Klavierstil, seine technische Brillanz und Vitalität sind bemerkenswert.“ - Herbert Lindenberger

 

„Mit Thilo Wagner hat die deutsche Szene wieder einen Swing-Pianisten von Rang.“ - Martin Kunzler (Autor Jazz-Lexikon)

 

„Thilo Wagner legte bei „Young At Heart“ noch mal einen drauf. Nur unterstützt von Schlagzeug und Bass streichelte er sein Instrument, zauberte Melodien mit ganz leichten Läufen in die Luft; ein absoluter Könner seines Fachs, der ohne sichtbare Anstrengung spielt.“ - Konzertkritik Schlüchtern

 

„Die faszinierten Applausstürme nach jedem Solo sind nicht übertrieben – dem Mann am Flügel gelingt an diesem Abend wirklich alles. Ob er zu Charlie Parkers "Au Privave" der Stadt der Liebe huldigt oder zu Thelonious Monk mit seinen agilen Akkordreihungen in die Lüfte hebt: Jeder noch so spontane Akkord hat hier einen Groove, nach dem selbst renommierte Szene-Profis ein Leben lang suchen.“ - Konzertkritik Rokokotheater, Schwetzinger Zeitung

 

„Seinen ganz eigenen Stil entwickelt er in den Improvisationen der rechten Hand, die keine technischen Schwierigkeiten mehr zu kennen scheint. Wie hingehaucht wirken die ruhigen Passagen, donnernd und trotzdem präzise bei jedem Ton gestaltet er das Fortissimo. Sein Einfallsreichtum in der Akkordgebung scheint unerschöpflich, kurz: ein begnadeter Pianist.“ - Konzertkritik Stadttheater Rüsselsheim, Echo online

 

„Thilo Wagner machte den Flügel dabei zur Kraftquelle, aus der die Ideen nur so sprudelten. Seine sehr gepflegte Spielweise ist klar und „sophisticated“. Perlenden Swing jagt Wagner mit seligem Lächeln in jeden Finger und setzt mit höchster Präzision um, was geplant und doch nicht gewusst scheint.“ - Konzertkritik Jazzclub Salem, Badische Zeitung

 

„Der Pianist des Emil Mangelsdorff-Quartetts ist ein Poet des melodischen Spiels mit einer Vorliebe für flinke Triller sowie fließende Läufe. Der Swing des Trios bleibt von Experimenten des neuen Jazz unberührt. Die Zuhörer bei der Präsentation der neuen CD lieben die Musiker gerade deswegen. Dies ist pure Ästhetik und lupenreiner Swing, der in die Beine geht sowie auf höchstem Niveau unterhält.“ - Klaus Mümpfer, CD-Releasekonzert Bassface Rüsselsheim, Main-Spitze

 

„Neues um jeden Preis ist nicht sein Ding. Thilo Wagner, für manchen Fan der „schwäbische Oscar Peterson“, hält sich wie sein Idol an Bewährtes: Blues, Standards und Balladen lotet er mit erfrischendem, swingendem Spiel aus. Perlende Melodielinien wechseln mit wuchtigen Blockakkorden und dezentem Comping.“ - AUDIO live

 

Mehr Infos unter: www.thilowagner-jazz.de



Tickets im VVK:
Sitzplatz 14,00 € (Ermäßigt 12,00 €)
Stehplatz 10,00 € (Ermäßigt 8,00 €)

Tickets an der Abendkasse: Jeweils zzgl. 2 Euro