Klaus Graf Quartett - "Moving On"
Do 21. Juni 2018 | 20:30
Klaus Graf Quartett - "Moving On"

Nach jahrelanger Tätigkeit als Sideman in den verschiedensten nationalen und internationalen Jazzformationen gründete der Altsaxophonist Klaus Graf 2001 sein erstes eigenes Quartett. Die Musik besteht zum großen Teil aus den Kompositionen des Bandleaders, die eigens für das Konzept des Quartetts geschrieben wurden: Jazz mit souligem Charakter, melodiebezogene groovebetonte Musik für Bauch und Kopf.

 

Die Mitglieder des Klaus Graf Jazzquartetts sind international anerkannte Jazzsolisten und ständig als Begleitmusiker für die verschiedensten Jazzstars tätig. Nach einer furiosen Premiere mit überschwänglichen Kritiken wurde die Debüt CD “Changes in Live” im Januar 2002 aufgenommen. Im Oktober 2007 wurde die zweite CD “Moving On” mit Arrangements und Eigenkompositionen des Altsaxophonisten produziert. Auf Einladung des Goethe-Instituts und mit Unterstützung des Baden-Württembergischen Jazzverbandes absolvierte das Klaus Graf Jazzquartett im Februar 2017 eine 2-wöchige Indien-Konzertreise und wurde von der indischen Presse als „German Jazzsensation“ gefeiert.

 

 

Sammy Nestico, Jazzmusiker, Komponist und Arrangeur aus Los Angeles und Phil Woods, Altsaxophonlegende aus New York, über die CD „Moving On“ des Klaus Graf Quartetts:

 

"I've just finished listening to one of the most musical performances of a lifetime. Encompassing the most exciting and fiery renditions, to a sensitivity seldom heard anywhere. This is a group of four very exceptional performers, headed by one of the world's greatest saxophone players, Klaus Graf." - Sammy Nestico

 

"This is a great CD from a great alto player. This is not a jam session band but a working group and it sounds like it. They cut a wide path from Klaus' originals to Eden Ahbez (Nature Boy) Tadd Dameron, (If You Could See Me Now) to Lennon/McCartney (I Feel Fine). The arrangements are well done and the rhythm section swings like hell! Thoroughly enjoyable and a welcome addition to any jazz lover's collection!" - Phil Woods

 

 

Die Musiker des Klaus Graf Quartetts:

Klaus Graf – Altsaxophon
Jazzstudium an der Musikhochschule Köln, Mitglied u.a. der SWR-Big Band und der Peter Herbolzheimer RC&B, Professor für Jazzsaxophon an der Musikhochschule Nürnberg, spielte mit Al Jarreau, Chaka Khan, Phil Collins, Phil Woods, Bob Mintzer, Clark Terry u.v.a.

Olaf Polziehn – Piano
Jazzstudium an der Musikhochschule Köln, Gewinner des Tonger Musikwettbewerbes, zahlreiche Tourneen zu Festivals zum Bsp. in die USA und das Baltikum, einer der meistgefragtesten Pianisten der Europäaischen Jazzszene. Spielte u.a. mit Jeff Hamilton, Jimmy Woode, Benny Golson, Al Foster, Scott Hamilton, Patti Austin. Professor für Jazzpiano an der Musikhochschule in (A)-Graz.

Axel Kühn – Kontrabass
Axel Kühn zählt zu den besten Kontrabassisten in Deutschland. Er studierte an der Hochschule für Musik und darstellende Kunst in Stuttgart. Seit dem Jahr 2004 leitet er seine eigene Formation Kühntett. Spielte u.a. mit der Bobby Burgess Big Band Explosion.,Wolfgang Puschnig, Julian und Roman Wasserfuhr, Helen Schneider. Landesjazzpreisträger von Baden Württemberg 2009, Internationaler Jazzpreis Burghausen 2009

Meinhard Obi Jenne – Schlagzeug
Klassikstudium an der Musikhochschule in Trossingen, Akademist bei den Berliner Philharmonikern, Mitbegründer von The Wright Thing, spielte u.a. mit Art Farmer, Benny Golson, German Brass, John Hendricks, SWR Big Band, Les McCann, Helen Schneider, Wolfgang Dauner.

 

 

Besetzung: Klaus Graf (as); Olaf Polziehn (p); Axel Kühn (b); Meinhard Obi Jenne (dr)



Tickets im VVK:
Sitzplatz 20,00 € (Ermäßigt 16,00 €)
Stehplatz 14,00 € (Ermäßigt 10,00 €)

Tickets an der Abendkasse: Jeweils zzgl. 2 Euro