jazzopen 2018: Echoes of Swing
Fr 20. Juli 2018 | 22:00
jazzopen 2018: Echoes of Swing

Echoes of Swing, die „erfolgreichste Erneuerungscombo des traditionellen Jazz“, steht inzwischen seit 20 Jahren in unveränderter Besetzung auf Konzertbühnen rund um den Globus. Weit über 1.000 Konzerte führten das Ensemble quer durch Europa, die USA, Japan, Neuseeland und sogar auf die Fidschi-Inseln. Am Freitag 20.07. stehen die vier Musiker bei den jazzopen im BIX auf der Bühne und schöpfen dabei aus dem riesigen Fundus des swingenden Jazz von Bix bis Bop, von Getz bis Gershwin und feiern den „Triumph des historischen, wie des gegenwärtigen Jazz“. Echoes of Swing stehen für verblüffende Arrangements, virtuose Solobeiträge und ausdrucksstarke Eigenkompositionen, die alle gängigen Klischees und stilistische Grenzen überschreiten.

 

Besetzung:

Colin Dawson (Kornett)

Chris Hopkins (Alt-Saxophon)

Frank Roberscheuten (C-Melody- und Tenor-Saxophon)

Shannon Barnett (Posaune, Gesang)

Bernd Lhotzky (Piano)

Pete York (Schlagzeug, Gesang)

Oliver Mewes (Schlagzeug, Gesang)

Henning Gailing (Kontrabass)

 

Mehr Infos unter: http://www.echoesofswing.com/ 

 

Fotocredit: Sascha Kletzsch



Karten im VVK über www.jazzopen.com/tickets