Jazzopen 2019: Jonah Nilsson
Do 4. Juli 2019 | 21:30
Jazzopen 2019: Jonah Nilsson
Einlass: 19:00 Uhr | Beginn: 21:30 Uhr

 

"I guarantee that he will blow your socks off!" – Quincy Jones 

Es war ein Moment, der das Leben des Schweden Jonah Nilsson schlagartig auf den Kopf stellte: Gemeinsam mit seiner Band Dirty Loops lud der Sänger und Keyboarder seine außergewöhnlichen Funk-Pop Cover von großen Pop-Hits wie Lady Gagas Just Dance, Adeles Rolling In The Deep und Justin Biebers Baby auf Youtube hoch – und erzielte damit enorme Aufmerksamkeit: Ihre einzigartigen Kreationen mit Elementen aus Jazz, Funk und Fusion verbreiteten sich wie ein Lauffeuer und erlangten in kürzester Zeit Millionen von Youtubeviews. Sogar namhafte Künstler wurden auf das Trio um Jonah, Hendrik und Aron aufmerksam – da war es nur eine Frage der Zeit, bis Starproduzent David Forster sie unter Vertrag nahm. Daraufhin erschien ihr erfolgreiches Album „Loopified“, mit dem sie vor allem im asiatischen Raum für ausverkaufte Konzerthallen sorgten. „Unser Ziel ist es, sich weiterzuentwickeln, keine musikalischen Grenzen zu sehen und weiterhin Spaß zu haben. Ich denke, wenn du etwas schaffst, an das du selbst wirklich glaubst, werden es auch andere glauben“, so Jonah. Bevor es jedoch zu einer zweiten Platte kommen konnte, zog es die einzelnen Mitglieder der Jazz-Fusion-Band auf eigene Wege.

Von da an schlug Nilsson eine beeindruckende Karriere als Solokünstler ein und bewies nicht zuletzt mit seiner kürzlich veröffentlichten Debütsingle Coffee Break, dass er in der Musik zuhause ist. Mit seiner kreativen Mischung aus Jazz, Fusion, Funk, Pop, R&B, Energie und jeder Menge Spaß kann er bereits auf Headliner Tourneen auf der ganzen Welt zurückblicken. „Ich möchte nur sinnvolle Musik kreieren ... alles, was sonst noch passiert, ist extra.“, so Jonah Nilsson. Der Sänger kann schon jetzt bedeutende Künstler zu seiner hochkarätigen Fangemeinde zählen, darunter Maroon 5-Sänger Adam Levine, Brian McKnight, Rodney Jerkins, Dallas Austin, Stevie Wonder und den Musik-Impresario Quincy Jones, der ihn wie folgt beschreibt: „Er ist anders, er hat die perfekte Balance zwischen Kreativität und Theorie. Er hat Seele, mit einem der größten Tonumfänge, die ich je gehört habe.“

 

 

Besetzung: Jonah Nilsson (voc, keys); Kristian Kraftling (keys); Tobias Grenholm (b); Kefa Figaro (dr)

 

 

Mehr Infos unter: http://jonahnilsson.com/

 

 

Tickets im VVK unter: https://www.jazzopen.com/programm/jonah-nilsson.html



Tickets im VVK unter: www.jazzopen.com/tickets