Jazzopen 2019: Bill Evans & The Spy Killers // Snej
Fr 5. Juli 2019 | 19:00
Jazzopen 2019: Bill Evans & The Spy Killers // Snej
Einlass: 19:00
Beginn: wird noch bekannt gegeben

 

1. ACT: BILL EVANS & THE SPY KILLERS

Die Spy Killers sind ihre eigene Musikmarke. Hier trifft Soul auf Jazz, Funk und Groove. Die Gruppe bestehend aus Bandleader und Saxophonist Bill Evans, Schlagzeuger Wolfgang Haffner, Keyboarder Simon Oslender und Bass-Groove-Meister Gary Grainger wurde erst kürzlich gegründet, zieht aber schon jetzt alle Blicke auf sich und verspricht einen energiegeladenen Auftritt: „Wir werden hartgesottenen Funk, Soul und Jazz-Rock spielen.“

Bandgründer Bill Evans ist kein Unbekannter im Jazzbusiness: Der US-amerikanische Saxophonist, Sänger und Produzent kann bereits auf zahlreiche Auftritte auf bedeutenden Jazzfestivals zurückblicken spielte schon mit namhaften Künstlern wie Miles Davis, John McLaughlin, Herbie Hancock und Mick Jagger. Bis heute gilt der mehrmals Grammy nominierte Evans als einer der ganz Großen an seinem Instrument. Während seiner 20-jährigen Karriere hat er verschiedenste musikalische Stile erforscht, teilweise fernab vom traditionellen Jazz wie Fusion, Reggae, ip Hop und Slamming Funk. Die Spy Killers sind sein jüngstes Bestreben. Evans nahm die Band im Oktober 2018 im berühmten Melbourner Jazzclub „Birds Basement“ live auf. Seitdem ist die vierköpfige Formation nicht mehr zu stoppen und lässt ihr Publikum die Energie in jedem einzelnen Song förmlich spüren.

 

 

2. ACT: SNEJ

Geboren und aufgewachsen in Bulgarien, war Snejana Prodanova von klein auf von Musik umgeben und lernte schon als Kind Gitarre und Kontrabass. Insbesondere durch die Ensembles ihres Vaters entdeckte sie auch ihre Liebe für alte Musik.

Obwohl sie sich in ihrer Freizeit fast ausschließlich mit Musik beschäftigte, studierte sie zwei Jahre lang Sprachwissenschaften. Doch spätestens seit ihrem ersten Besuch in einem Jazzclub stand für sie fest: Sie gehört auf, nicht vor die Bühne. Daraufhin ließ sie ihr Heimatland hinter sich und begann in Stuttgart mit ihrer Ausbildung in der Jazz-Abteilung der Staatlichen Hochschule für Musik und Darstellende Kunst unter der Leitung von Professor Mini Schulz. Ein Highlight während dieser Zeit war ihr Auftritt als Teil des ersten bulgarischen Kammerjugendorchesters, das im Wiener Musikverein im Rahmen des 5. Summa Cum Laude International Youth Music Festivals ein Konzert gegeben hat.

Mit Georgi Dobrev (Kaval (endgeblasene Flöte und Nationalinstrument Bulgariens), David Huang (Gitarre), Hermann Spannenberger (Schlagzeug) und Peter-Philipp Röhm (EFX, Keyboard) hat die Musikerin eine außergewöhnliche Band zusammengestellt, die von tiefer Motivation, Entschlossenheit und einer starken bulgarischen Seele angetrieben wird. Zusammen vereinen sie Volksmotive aus dem Balkan mit moderner Musik und einem akustischen Gerüst auf einer elektronischen Fläche. 

Im Juni 2018 ging Snejana gemeinsam mit 2CELLOS auf Deutschlandtour, darunter in Dresden, Hambug und München. Doch bei den jazzopen ist Snejana gemeinsam mit ihrer Band erstmals vor einem größeren Publikum zu hören.

  

 

Tickets im VVK unter: https://www.jazzopen.com/programm/bill-evans-the-spy-killers-snej.html



Tickets im VVK unter: www.jazzopen.com/tickets