Jazzopen 2019: Julia Biel
Sa 6. Juli 2019 | 21:30
Jazzopen 2019: Julia Biel

Einlass: 19:00 Uhr | Beginn: 21:30 Uhr

 

I love her voice, I love her songs“, schwärmt Jamie Cullum von Julia Biel. Die Sängerin mit südafrikanischen Wurzeln ist eine der wohl vielseitigsten Künstlerinnen des internationalen Jazz. Mit ihrer unverwechselbaren Stimme räumt die Britin seit Veröffentlichung ihres ersten Albums „Not Alone“ weltweit Preise ab und zählt zahlreiche Musikgrößen zu ihren Fans. Mit ihren Hits nimmt sie ihr Publikum auf eine musikalische Reise mit tief emotionalen Songs voller Intensität, leidenschaftlichem Soul und groovigem Funk und offenbart in ihnen Gefühle von Sehnsucht, Sinnlichkeit, Ausgelassenheit, Freude, Schmerz oder aber Wut. Dabei greifen ihre Songs Einflüsse aus dem Folk, Jazz und Pop auf und sind in den verschiedensten Klanggewändern zu hören: Mal zart und leise, mal groovig und laut. Die Songs geben Raum für eine Stimme, deren kühler Stolz und aufwühlende Zerbrechlichkeit faszinieren.

In ihrer Musik geht es immer um die Suche nach ihrer Identität, erklärt Julia. Musik, die sich in einem weit gesteckten Rahmen zwischen Jazz, Soul, Reggae und Blues bewegt. Sie ist begeistert davon, sich ihren eigenen Impulsen hinzugeben, zu experimentieren, an ihre Grenzen hinaus zu gehen – und spiegelt genau das in ihren eigenen Songs wieder. „Ich liebe Jazzharmonien, aber ebenso das Format des Popsongs", erklärt die Londonerin. Was sie singt, gleitet betörend schön durch die musikalische Landschaft. 

Nicht umsonst wird sie von der britischen Zeitung The Independent als „aktuell beste britische Sängerin“ bezeichnet. Für ihren unverwechselbaren, elektrisierenden Sound wurde sie mit dem „Perrier Jazz Vocalist of the Year“-Preis ausgezeichnet und für den BBC Jazz-Award und den MobO (Music of Black Origin) als bester Jazz-Act nominiert.

Bevor sie ihren Weg in die Musik einschlug, studierte Julia Deutsch und Französisch an der Oxford University. Dort traf sie auf den Musiker und späteren Produzenten Idris Rahman, der sie in die Welt des Jazz eintauchen ließ. Gemeinsam mit ihm, Robert Mitchell, dem Schlagzeuger Sebastian Rochford und dem Saxofonisten Barak Schmool war sie Mitglied des F-IRE-Collective und ist auf Alben von Polar Bear und Oriole zu hören. Heute ist Julia Biel erfolgreich als Solokünstlerin unterwegs und mit ihrem gleichnamigen Album auf den Jazzbühnen dieser Welt zuhause. Julia Biel glänzt mit einem sehr eleganten jazzigen Pop und ist das stimmliche und orchestrale Manifest einer Musikerin, auf die wir nicht mehr verzichten können.

 

 

Besetzung: Julia Biel (voc, p, guit); Idris Rahman (sax, voc); Rob Updegraff (guit); Marli Wren (b); Ayo Salawu (dr)

 

 

Mehr Infos unter: http://www.juliabiel.com/

 

 

Tickets im VVK unter: https://www.jazzopen.com/programm/julia-biel.html
 

 

Fotocredits: Jenna Foxton



Tickets im VVK unter: www.jazzopen.com/tickets