Jeremy Rose Quartet feat. Kurt Rosenwinkel - "Within & Without"
Mi 7. November 2018 | 20:30
Jeremy Rose Quartet feat. Kurt Rosenwinkel - "Within & Without"

Der aus Sydney stammende Saxophonist, Bassklarinettist und Komponist Jeremy Rose ist einer der gefragtesten Musiker seines Landes. Mit großem Interesse verfolgt er Dialoge zwischen Musikdisziplinen, Stilen und Kulturen. Dabei überschreitet seine Musik mühelos Grenzen und bewegt sich erfolgreich zwischen Jazz, Improvisation, zeitgenössischer Klassik, Weltmusik & Hip-Hop.


Jeremy Rose gründete 2009 die Plattenfirma Earshift Music und veröffentlichte mit seinen Projekten - darunter The Vampires, The Strides, das Jeremy Rose Quartet, das Compass Saxophone Quartet und das Earshift Orchestra - über ein Dutzend Alben. Die Medien berichteten, dass "seine Kompositionen sich von der Masse abheben" (SMH), dass er „sich zu einer bedeutenden australischen Stimme entwickelt“ (Jazz-Planet), und dass „sein Spiel subtile Blicke auf einen reifen Meister zeigt“ (The Australian).

Jeremys zahlreiche Stipendien und Auszeichnungen umfassen den APRA Professional Development Award für Jazz 2015 und den Bell Award als Young Australian Jazz Artist 2009. Zudem war er Finalist beim Freedman Jazz Fellowship und den APRA/ MCA Art Music Awards in 2012 und 2013.
Rose hat einen Bachelor of Music in Jazz Performance (Honors Class I) und einen Doktortitel in Komposition am Sydney Conservatorium of Music. Er hat in ganz Australien bei Festivals und Jazzclubs gespielt und war mehrfach in Europa, Großbritannien und Japan unterwegs. Zu den Highlights 2016 zählen eine ausverkaufte Australien-Tournee zusammen mit The Vampires Gitarrist Lionel Loueke, eine Fünf-Sterne-Kritik für sein Earshift-Orchestra-Album "Iron in the Blood" (ABC Classics/ Universal), eine kollaborative Aufnahme mit US-Gitarrist Kurt Rosenwinkel in Berlin und die Zusammenarbeit mit dem Con’s Modern Music Ensemble als Gastsolist und -komponist.

 

 

Pressestimmen:

"›Within and Without‹, das dritte Album des Saxophonisten/ Bassklarinettisten und Komponisten Jeremy Rose zeigt ihn in einer beeindruckenden Kooperation mit der amerikanischen Gitarrenkoryphäe Kurt Rosenwinkel und der Berliner Rhythmusgruppe bestehend aus Andreas Lang am Bass, Tobias Backhaus am Schlagzeug und dem Pianisten Jackson Harrison aus Sydney.

Rose, der in Sydney, Australien geboren und aufgewachsen ist, ist viel gereist und hat Eindrücke aus aller Welt aufgesogen. Er zeigt sich als wichtig auftretende Stimme auf ›Within and Without‹, mit einem Set von acht Originalkompositionen, einem von Harrison und einem unerwarteten Arrangement des australischen Folksongs ›Flashback‹.

Diese Musik entstand zu einer Zeit der großen Umbrüche in Rose Leben: ein aufreibendes Ende einer Beziehung, in sich gerichtete Reisen durch Marokko und Indonesien und eine neu gefundene kreative Inspiration. Jeremy beschreibt das Album als »gegensätzliche Kräfte der Anziehung und Abstoßung, Freude und Leid, Hoffnung und Verzweiflung, Schmerz und Rausch«." - JPC.de


»Sein Album [...] präsentiert einen kontrastreichen Modern Jazz [...] Dabei zeigt er sich als ein eloquent phrasierender Instrumentalist mit einem runden, aussagekräftigen Ton auf dem Altsaxofon.« - Jazzthing

 

 

Besetzung: Jeremy Rose (as, bcl); Kurt Rosenwinkel (git); Joshua Ginsburg (b); Tobias Backhaus (dr)

 

 

Mehr Infos unter:
http://jeremyrose.earshift.com/

http://www.kurtrosenwinkel.com/



Tickets im VVK:
Sitzplatz 22,00 € (Ermäßigt 18,00 €)
Stehplatz 14,00 € (Ermäßigt 10,00 €)

Tickets an der Abendkasse: Jeweils zzgl. 2 Euro