BIX TOP ACT: Shayna Steele
Fr 15. März 2019 | 21:00
BIX TOP ACT: Shayna Steele

Es gibt keinen Grund es zu beschönigen, da ihre beeindruckenden Leistungen für sich sprechen. Ihre Kollegen loben ihre Fähigkeiten, ihr Engagement und ihre Perfektion als professionelle Sängerin und Performerin. Auf der Bühne und im Studio beweist die in New York City lebende Sängerin und Songwriterin Shayna Steele, dass sie eine stimmliche Kraft ist, mit der man rechnen muss.

 

Als Shayna im Alter von 15 Jahren bei Ed McMahons Star Search auftrat, machte sie ihre erste Erfahrung vor nationalem Fernsehen. Nachdem Shayna bei 1/2 Star verloren hatte, kehrte sie in ihre Heimatstadt Biloxi, Mississippi, zurück, um die High School zu beenden und ein Musikstudium zu absolvieren, bevor sie sich der gnadenlosen "Realität" des Geschäfts aussetzten würde. "Ich war beschämt und niedergeschlagen. Ich wollte nichts weiter, als nach Hause zu gehen und in ein Loch zu kriechen."

 

Ein völlig unerwarteter Anruf im Jahr 2005 katapultierte sie mitten in das Genre, mit dem sie absolut keine Erfahrung hatte: Electro. Als sie hörte, dass Moby "einen Screamer" für einen Track auf seinem neuen Album "Hotel" brauchte, empfahl ein gemeinsamer Freund Steele, was zur zweiten Single der CD "Raining Again" führte. Zwei Jahre später war sie zurück und nahm Vocals für "Extreme Ways (2007)" – Moby's Titellied zu The Bourne Ultimatum – und Anfang 2008 für "Disco Lies" – die erste Single von Moby's Veröffentlichung Last Night – auf. Das Lied erreichte Platz 1 in den US Billboard Dance-Charts und wurde dann Teil von J.J. Abrams Sommer-Blockbuster Cloverfield und dem Film The Backup Plan mit Jennifer Lopez. Ihre Stimme blieb sehr gefragt, so folgten Gesangseinlagen für Hairspray (Film-Soundtrack), The Bourne Legacy (2012), Sex and the City 2, NBCs Smash, die Highlights der Olympischen Sommersaison 2008 auf BBC, The Shanghai Restoration Project und HBOs "The Sopranos".

 

Steele begann 2002 mit ihrem Partner David Cook Musik zu schreiben. Die beiden entwickelten schnell eine kreative Synergie, als sie 2004 an Steeles gleichnamiger Debüt-EP zusammenarbeiteten. Obwohl die Soul-Funk-Single "High Yella" von ihr selbst veröffentlicht wurde, erreichte sie die Aufmerksamkeit, die sie brauchte, um ihr Solo-Profil zu steigern. Sie und/ oder ihre Band haben bereits die Bühne mit der Koryphäe Ledisi geteilt, eröffneten die Bühne für George Clinton und die Sugar Hill Gang, arbeiteten zusammen mit Bjorkestra, Grammy-Dirigent/ Komponist/ Trompeter Dave Douglas und den zweifachen Grammy-Gewinnern Snarky Puppy beim Nice Jazz Festival, Estival Jazz Festival, North Sea Jazz Festival, Java Jazz Festival und Singapore Jazz Festival. Shayna ist Sängerin bei den Grammy-nominierten Broadway Inspirational Voices und arbeitete als Gastmusikerin bei Lizz Wright, Bette Midler, Natasha Bedingfield, John Legend, Matthew Morrison, Yeah Yeah Yeahs, Königin Latifah, Dolly Parton, Rihanna und Kelly Clarkson.

 

Es war die Veröffentlichung von Shaynas erstem Full-Length-Album "I'll Be Anything" - das gemeinsam mit Cook geschrieben wurde - das sie als legitime Solokünstlerin auf den Plan rief. Sie war schnell gefragt bei Clubs in Los Angeles und San Francisco, New York City, Mailand, Rom und Zürich, die sie mit ausverkauften Häusern und einer engagierten Fangemeinde begrüßten. Shayna und die Band tourten und touren ausgiebig durch Europa, Afrika und Nordamerika. Im Jahr 2013 wurde Shaynas Song "Gone Under" live auf DVD bei Snarky Puppy's Family Dinner Volume 1, aufgenommen, für das die Band 2014 einen Grammy-Preis für ihre Performance von "Something" mit Lalah Hathaway erhielt.

 

Shayna arbeitet nach wie vor ununterbrochen für die Musik: Sie unterrichtet privat, gibt Meisterkurse, nimmt Aufnahmen auf, schreibt und kreiert während sie eine der gefragtesten und begehrtesten auftretenden Musikerinnen ist. Sie veröffentlichte 2015 ihr zweites Album "RISE" auf Ropeadope Records mit einer All-Star-Besetzung großartiger Musiker wie Christian McBride, Gregoire Maret, Eric Harland, Marcus Miller, Sachal Vasandani und Bashiri Johnson. RISE erhielt sowohl von Kritikern als auch von Fans begeisterte Kritiken und erreichte Platz 4 der US-amerikanischen iTunes-Jazz-Charts und Platz 2 der italienischen iTunes-Jazz-Charts. Ihr brandneues drittes Soloalbum mit Produzent David Cook wird sie nun bei ihrem Konzert im BIX präsentieren.
 

 

 

Besetzung: Shayna Steele (voc); Errol Cooney (guit); Vit Kristan (keys); Brian Cockerham (b); Ross Pederson (dr)

 

 

Mehr Infos unter: https://www.shaynasteele.com/


 


Tickets im VVK:
Sitzplatz 28,00 € (Ermäßigt 26,00 €)
Stehplatz 18,00 € (Ermäßigt 16,00 €)

Tickets an der Abendkasse: Jeweils zzgl. 2 Euro