BIX TOP ACT: Linda May Han Oh
Fr 26. April 2019 | 21:00
BIX TOP ACT: Linda May Han Oh

Zuletzt trat sie in der Band von Pat Metheny bei den jazzopen 2018 im Alten Schloss in Stuttgart auf. Nun kommt sie mit ihrer eigenen Formation ins BIX: die herausragende Bassistin Linda May Han Oh.

 

Linda wurde in Malaysia geboren, wuchs in Perth, Westaustralien, auf und begann zunächst, Klavier und Fagott zu spielen. Mit fünfzehn Jahren versuchte sie sich am E-Bass, spielte Jazz in High-School-Bands und dabei auch eine Menge Red Hot Chili Peppers. Linda studierte an der Western Australian Academy of Performing Arts, wo sie mit erstklassigen Auszeichnungen abschloss. Es folgten Stipendien und zahlreiche Preise.
Linda absolvierte 2008 ihren Master an der Manhattan School of Music, wo sie bei Jay Anderson, John Riley, Phil Markowitz, Dave Liebman und Rodney Jones studierte. Heute unterrichtet sie dort die Pre-College-Abteilung und beteiligt sich an Meisterkursen für US-amerikanicshe High-Schools. Linda ist aktive Kontrabassistin, E-Bassistin und Komponistin. Sie komponiert Musik für verschiedene Ensembles und Kurzfilme und trat mit Musikern wie Joe Lovano, Steve Wilson, Vijay Iyer, Dave Douglas, Kenny Barron, Geri Allen, Fabian Almazan und Terri Lyne Carrington auf. Derzeit ist sie die Bassistin des Gitarristen Pat Metheny.

2009 wurde ihr selbstveröffentlichtes Debüt-Trio-Album „Entry“ mit Obed Calvaire und Ambrose Akinmusire im Artforum Magazin als eines von Vijay Iyers Top Ten des Jahres 2009 gelistet.
Auf ihrem zweiten Album „Initial Here“, das 2012 bei Greenleaf Records veröffentlicht wurde, spielt sie im Quartett mit Dayna Stephens (Tenorsax), Fabian Almazan (Piano) und Rudy Royston (Schlagzeug) und mit Special Guest Jen Shyu (Gesang). Dieses Album wurde in verschiedenen Jazz-Umfragen mehrfach als Album des Jahres genannt.
„Sun Pictures“ ist ihre dritte Veröffentlichung – ein Quartett-Album, das live in den WKCR-Studios aufgenommen wurde, mit Ben Wendel am Tenorsaxophon, James Muller an der Gitarre und Ted Poor am Schlagzeug.
Ihre letzte Erscheinung "Walk Against Wind" bei Biophilia Records im Jahr 2017 fand große Anerkennung bei den Kritikern. Auf diesem Album wirken Ben Wendel am Tenorsax, Matthew Stevens an der Gitarre und Justin Brown am Schlagzeug mit. Außerdem performen als Special Guests Fabian Almazan an Klavier und Keys sowie Minji Park an Koreanischen Percussions. Linda führte dieses Programm zum ersten Mal im renommierten Village Vanguard in New York auf.

Aktuell arbeitet sie an ihrem zweiten Trompetentrio-Album und an einem achtköpfigen Projekt mit doppeltem Streich-Quartett, genannt Aventurine – mit Musik, die 2012 von der Jazz Gallery in Auftrag gegeben wurde. Sie erhielt unlängst das Jerome Foundation Stipendium und ist Mitglied des jüngsten Quartettprojekts von Pat Metheny, das kürzlich Aufnahmen gemacht hat.

 

 

Besetzung: Linda May Han Oh (b); Greg Ward (sax); Matthew Stevens (guit); Artur Hnatek (dr)

 

 

Mehr Infos unter: https://www.lindamayhanoh.com/

 

 

Fotocredits: Shervin Lainez



Tickets im VVK:
Sitzplatz 28,00 € (Ermäßigt 26,00 €)
Stehplatz 16,00 € (Ermäßigt 14,00 €)

Tickets an der Abendkasse: Jeweils zzgl. 2 Euro