André Weiß Abschlusskonzert / West Coast Ensemble
Di 26. März 2019 | 20:00
André Weiß Abschlusskonzert / West Coast Ensemble
André Weiß Abschlusskonzert 
Zum Abschluss seines Bachelor-Studiums, welches in Graz begann und nun in Stuttgart endet, präsentiert der Pianist André Weiß seine eigene Musik. In seinen Kompositionen finden sich genau die Elemente wieder, durch die er den Jazz lieben gelernt hat.
Von seinen ausgezeichneten Bandkollegen Joel Locher und Obi Jenne wird ihm ein roter Teppich ausgerollt, um auf musikalische Weise allen Wegbegleitern und Unterstützern seiner noch jungen Laufbahn "Danke" zu sagen.
 
 
Besetzung: André Weiß (pn); Joel Locher (kb); Obi Jenne (dr)
  
 
 
Im Anschluss: West Coast Ensemble
Das West Coast Ensemble der HMDK Stuttgart widmet sich der coolen (heute würde man das wohl „entspannt“ nennen) Spielart der in Los Angeles ansässigen Musikszene der 1950er Jahre. Zu dieser gehören sowohl Arrangeure wie Gerry Mulligan, Bill Holman oder Bob Brookmeyer, allesamt auch exzellente Instrumentalisten, wie auch Interpreten wie Lee Konitz, Chet Baker oder Mel Lewis.
 
Historisch wird der West Coast Jazz oder Cool Jazz oft plakativ der heißen Spielweise des Bebop entgegengesetzt und die Gegenpole nach Küsten unterschieden – aber ganz so einfach ist es wohl nicht zu fassen. Das Material unterscheidet sich kaum und auch Personen wie Spielorte sind nicht strikt getrennt. Es sind vielmehr Spielweise, Phrasierungsart, Besetzung und Arrangement, die den Sound der Westküste geprägt haben. Und diesem Sound widmet sich dieses Ensemble.
   

Besetzung: Lennard Fiehn (sax); Vinicius Azzolini (trp); Marco Leibach (trb); Ian Stahl (guit); Moritz Langmeier (p); Joel Büttner (b); Lucas Klein (dr); Rainer Tempel (ld)
 
 
 
Sitzplätze können – solange verfügbar – telefonsich reserviert werden.


Eintritt frei