Mathias Eick - "Ravensburg"
Do 10. Oktober 2019 | 20:30
Mathias Eick - "Ravensburg"

Mathias Eick ist einer der Senkrechtstarter unter den norwegischen Jazzmusikern. Mit seinen eigenen Alben und als Studio-Sideman bei Manu Katche, Jacob Young oder Iro Haarlas begeistert er nicht nur auf seinem Hauptinstrument, der Trompete, sondern zeigt sich als Multiinstrumentalist und bedient Piano, Gitarre und Vibraphon. Er arbeitete nicht nur mit Jazzgranden wie Chick Corea oder Pat Metheny, sondern auch mit Bands wie den norwegischen Psychodelic-Rockern Motorpsycho.

 

Mathias Eick ist im Jazz genauso zuhause wie im Progressive-Rock, sein Musikgespür ist genreübergreifend. Schon mit seinen Vorgängeralben "The Door", "Scala" und "Midwest" begeisterte er seine Zuhörer mit überaus melodiösen Eigenkompositionen. Mit seinem wunderschönen, obertonreichen Trompetensound beseelt er seine Kreationen, die sich durch überaus einprägsame Melodien genauso auszeichnen wie durch Mathias Eicks typisch skandinavischen Sinn für weite, atmosphärische Räume.

 

Mit "Ravensburg"  widmet der norwegische Trompeter mit deutschen Wurzeln, sein neues Album, seiner aus Ravensburg stammenden Familie. Eick läuft kompositorisch zu großer Form auf: in den Tiefen seiner Musik entfaltet er einen drängenden Rhythmus, den er um aufsteigende Melodien in den Höhen ergänzt – in einer Serie von Stücken, die auf eine Art kollektives Familienporträt hinauslaufen.

 

 

 

 

Besetzung: Mathias Eick (trp); Håkon Aase (vln); Andreas Ulvo (p); Audun Erlien (b); Torstein Lofthus (dr)

 

 

 

 

Mehr Infos unter: https://www.mathiaseick.no/



Tickets im VVK:
Sitzplatz 26,00 € (Ermäßigt 24,00 €)
Stehplatz 16,00 € (Ermäßigt 14,00 €)

Tickets an der Abendkasse: Jeweils zzgl. 2 Euro