Abschlusskonzert Christoph Braun // Lukas Wögler Quartett
Di 5. November 2019 | 20:00
Abschlusskonzert Christoph Braun // Lukas Wögler Quartett

Masterabschlusskonzert Christoph Braun Quintett

 

Das Christoph Braun Quintett versucht eigene Pfade zu gehen, dabei hat es heute dank der neusten Navigationstechnik in das BIX nach Stuttgart gefunden. Man könnte in der Landeshauptstadt auch sprichwörtlich sagen: alle Wege führen der Nase nach zurück "in Abrahams Wurst-KESSEL". Eigentlich doch logisch, denn wo könnte es einen Trompeter sonst hinführen, als in die heiligen Hallen des großen Bix Beiderbeckes?! Jener ist hier früher selbst regelmäßig aufgetreten und hat dem Mythos nach vor den Konzerten kiloweise Spätzle mit Soß verschlungen, dies war der Sage nach dessen Geheimrezept für die perlenden Achtellinien aus seinem güldenen Kornett. An diesem Geschichtsträchtigen Ort dem Trommelfell noch musikalisch etwas Unbekanntes einzuflößen, wird mit hoher Wahrscheinlichkeit nahezu unmöglich sein. Wie die Annalen verraten, waren doch schon so viele Jünger des großen Bix hier zugegen, der Versuch frisch gekochte Klänge zu präsentieren ist jedoch keineswegs strafbar. Sollt er dies wider Erwarten doch sein, so wird das Jüngste Gericht, dieser Tage auch Jury oder Jazzpolizei genannt, den jungen Burschen in den Musikantenstadel verbannen. Hier möge er bis ans Ende seiner Tage unter den Argusaugen von Stefan Mross nur noch ionisch spielen und des Nachts zur Bestrafung mit Andrea Berg beschallt werden. Naja, dann waren zumindest die Spätzle mit Soß vor dem Konzert so gut wie immer.

 

Wer sich nun überhaupt nicht vorstellen kann, was musikalisch geschehen möge, der sollte wohlüberlegt vorbeikommen, sich von der Kulinarik und Kunst selbst einen Eindruck verschaffen. Vielleicht zieht Christoph dann die auf dem Portrait abgelichtete Lederjacke an, welche er damals als kleiner Junge von Bix persönlich geschenkt bekommen hatte, als er auf dessen Kornett beim ersten Versuch fehlerlos mit HTGT in allen drei Variationen brillierte.

 

Möglicherweise trägt die Lederjacke aber auch zu dick auf und wird erst wieder angelegt werden, wenn der Trompeter mit den wenigsten Mundstücken in der bisherigen Geschichte des Blechblasens, das als wichtige Information nur noch schnell in den letzten Atemzügen nebenbei, des Mastertitels am Ende auch als würdig befunden wurde.

 

 

Besetzung: Christoph Braun (trp, flgn); Lennard Fiehn (ts, bcl, fl); Martin Sörös (p); Jakob Obleser (b); Lucas Klein (dr) 

 

 

Mehr Infos unter: http://www.christophbraun.com/

 

 

 

 

Im Anschluss: Lukas Wögler Quartett

 

Nach diesem Abschlusskonzert präsentiert das Quartett um Lukas Wögler dessen Eigenkompositionen. Der spannende und aufregende Abend findet damit einen ruhigen Ausklang.

 

 

Besetzung: Lukas Wögler (sax); Moritz Langmaier (p); Erik Biscalchin (b); David Giesel (dr)

 

 

 

 

Sitzplätze können – solange verfügbar – telefonsich reserviert werden.



Eintritt frei