Christoph Beck Quartet presented by IG Jazz
Mi 19. Februar 2020 | 20:30
Christoph Beck Quartet presented by IG Jazz

STILL TRYIN' Album-Release-Konzert

 

Das Quartett um den Stuttgarter Saxophonisten Christoph Beck präsentiert in klassischer Besetzung des Modern Jazz durchwegs Eigenkompositionen des Bandleaders, die eigene musikalische Geschichten und farbige Klangbilder hervorbringen.


Mit dem Nürnberger Pianisten Andreas Feith (Träger des Bayrischen Kunstförderpreises), dem Stuttgarter Bassisten Sebastian Schuster (Landesjazzpreisträger Baden-Württemberg) und dem Kölner Schlagzeuger Thomas Wörle (Stipendiat der Dr. Harald Hack Stiftung) kreiert das Quartett einen beeindruckenden Bandsound, der eine intensive Hörerfahrung erwarten lässt. Christoph Beck selbst erweist sich dabei als feinfühliger Bandleader, der mit seinen Kompositionen die Stärken seiner Mitspieler gekonnt fördert.


Das von der Presse hochgelobte Debüt Album "Reflections" wurde 2017 in der renommierten "Next Generation" Reihe des JAZZthing Magazins veröffentlicht und gilt als Leuchtfeuer in einer zunehmend unübersehbaren deutschen Jazzlandschaft. Mit dem nun zweiten Album "Still Tryin’" dokumentiert die Band einen weiteren Schritt in ihrer Entwicklung als langjähriges festes Ensemble… eine gemeinsame Klangvorstellung und das Wissen um die Spielweise der anderen haben sich manifestiert.

 

 

Pressestimmen:

"Keine Standards, sondern durchwegs Eigenkompositonen aus der Feder des Bandleaders schmücken das Album. Auf diesen glänzt der junge Saxophonist mit einem beeindruckend (aus-)gereiften Instrumentalsound, der – bis hin zu expressiven Growls – eine große Bandbreite abdeckt." – Martin Schütz, Concerto

"In dieser klassischen Besetzung des Modern Jazz gelingt es dem Quartett nicht nur, vertraute Jazzvorgänge aufregend zu starten und die Soli spannungsvoll weiterzureichen, sondern auch ganz eigene musikalische Geschichten und farbige Klangbilder zu entwickeln." – Manfred Engelhardt, Augsburger Allgemeine

"Es ist erstaunlich, wie reif und versiert Beck sein Tenorsaxophon spielt, mit technischer Brillanz und emotionaler Wärme. Seine Bandmitglieder müssen sich dahinter keineswegs verstecken. Jeder für sich ist ein Virtuose seines Instruments, und ihr Zusammenspiel ist meisterhaft." – Thomas Loisl Mink, Badische Zeitung

   

 

Besetzung: Christoph Beck (sax); Andreas Feith (p); Sebastian Schuster (b); Thomas Wörle (dr)

 

 

Mehr Infos unter: http://www.christoph-beck.de/cbq.html

 

 

Fotocredits: Vasilis Flouris



Tickets im VVK:
Sitzplatz 14,00 € (Ermäßigt 12,00 €)
Stehplatz 10,00 € (Ermäßigt 8,00 €)

Tickets an der Abendkasse: Jeweils zzgl. 2 Euro