Ebelu-Jazz-Band +++abgesagt+++
Di 19. Mai 2020 | 20:00
Ebelu-Jazz-Band +++abgesagt+++

Aufpassen, Geschichtsstunde! Die Ebelu-Jazz-Band hat ihre Lieblingstitel aus der reichen und langen Geschichte des Jazz ausgesucht und arrangiert. Von Gypsie über Armstrong und die Klassiker der Swing-Ära, Bebop-Interpretationen bekannter Standards und Miles Davis' Cool Jazz, Modern Jazz und Funk bis hin zu zeitgenössischen Songs wie Snarky Puppy – niemand wird leer ausgehen. Ohne Anspruch auf Vollständigkeit präsentiert die Ebelu-Jazz-Band an diesem Abend alle ihre Favoriten der Jazz-Geschichte, wobei die meisten dieser Titel – wie immer – von Mitgliedern der Band arrangiert und – Premiere! – ein Song selbst komponiert wurde.


Die Ebelu-Jazz-Band gibt es seit dem Schuljahr 2011/12, in dem sie von ihrem Leiter Jan Muckenfuß gegründet wurde. Nach ihrem Debüt bei dem damaligen Weihnachtskonzert des Eberhard-Ludwigs-Gymnasium in der Gedächtniskirche folgten weitere Auftritte in der Liederhalle Stuttgart, in der Stadthalle Gerlingen, beim Bildungskongress im Rahmen der Didacta Stuttgart und die Teilnahme am Jugend-Jazz-Festival. 2015 brachte die Band ihre eigene CD heraus. Im selben Jahr errang die Ebelu-Jazz-Band bei "Jugend jazzt" einen Preis auf Landesebene, den sie in den Jahren 2017 und 2019 erneut für sich beanspruchen durfte. In Kooperation mit der Jazzabteilung der Musikhochschule Stuttgart fanden bereits mehrere Workshops mit Dozenten und Studierenden statt. 2017 trat die Ebelu-Jazz-Band außerdem in einem gemeinsamen Konzert mit der Big Band der Musikhochschule auf.


Einmal im Jahr geht die Band auf eine mehrtägige Probenphase, um neue Stücke einzuüben. Das Repertoire ist wie in vielen Schulbands breit gefächert, aber dennoch ist die Ebelu-Jazz-Band keine gewöhnliche Schulband. Seit mehreren Jahren arrangieren die aktiven und ehemaligen Bandmitglieder das gesamte Programm der Konzerte. Im BIX durfte die Ebelu-Jazz-Band bereits in den Jahren 2018 und 2019 ihr einzigartiges Programm präsentieren.

 

 

Besetzung: Josua Bernbeck, Emily Wöhrle (voc); Anna Dannecker (cl); Tornike Sarajishvili (cl, as); Maxi Baur (as); Salvatore Galloro, Samuel Liebhäuser, Fabian Löffler (trp); Eszter Endler, Ulrich Krischtan (trb); Daniel Nägele (tba); Georg List, Oskar Rimmele (p); Pirmin Adolphi, Jakob Maurer, Jahym Yigit (guit); Max Dannecker, Simon Hüllernkremer, Momme Löser (b); Jurij Espenschied, Anton Schwanhäußer (dr); Jan Muckenfuß (ld)