Abschlusskonzert Laura Kipp / Mostly Ballads
Di 14. April 2020 | 20:00
Abschlusskonzert Laura Kipp / Mostly Ballads

BACHELORABSCHLUSSKONZERT LAURA KIPP: MACHANTMACHANT

Zum Abschluss ihres Jazz-Gesangstudiums präsentiert Laura ihr Pariser Duo MachantMachant. Robin Antunes und sie lernten sich 2017 am Konservatorium Paris kennen und konzentrieren sich auf Eigenkompositionen der Stuttgarter Sängerin. Die Melodien lassen Anleihen beim Irish Folk und beim Chanson erkennen, sind jedoch in ungewöhnlicher Singer-Songwriter Besetzung klanglich neu definiert.

Robin Antunes ist einer der Pioniere in seinem Fach. Mit Effekten verleiht er Geige und Mandoline eine neue Rolle im Jazz und kreiert spannende Klänge und Atmosphären, die sich mit Laura Kipps warmen Stimme im akustischen wie auch elektrischen Klang perfekt vereinen.

Geboren aus einer tiefen Freundschaft und der gemeinsamen Sensibilität für Musik steht MachantMachant für die Vereinigung der neuen Generation des deutschen und französischen Jazz, in dem kreativ nach Innovation gesucht wird.

 

Besetzung: Laura Kipp (voc, sfx); Robin Antunes (vln, mdln, sfx)

 

 

IM ANSCHLUSS: MOSTLY BALLADS

Was macht Musik zu etwas Besonderem? Wenn man spürt, dass sie über die bloßen Noten und Klänge hinauswächst. Wenn man spürt, dass die Musiker ihr ganzes Inneres in sie hineingeben. Wenn man merkt, dass sie eben nicht anonym ist. Verbunden durch die selbe Leidenschaft und ihre besondere Freundschaft performen Anna Springer und Steffi Lukassek facettenreiche Interpretationen. Sie lassen das Publikum spüren, dass ihre Verbindung alles andere als anonym ist. Insbesondere Balladen geben dem Publikum Einblick in den musikalischen Austausch des Duos, welcher auf gefühlvoller Harmonie zweier unterschiedlicher Persönlichkeiten basiert.

Die perfekte musikalische Extension bilden Erik Biscalchin und Tim Strohmeier. Ein weiteres Duo, bei dem man spürt, dass das, was von der Bühne in die Füße geht, eine persönliche Stimme trägt. Zusammen legen die vier ihre ganz eigene Handschrift in die Interpretation der Stücke. Manchmal fein, manchmal ruppig, stets gefühlvoll, aber nie zu schmalzig.

 

Besetzung: Steffi Lukassek (voc); Anna Springer (p); Erik Biscalchin (b); Tim Strohmeier (dr) 

 

 

Sitzplätze können – solange verfügbar – telefonsich reserviert werden.



Eintritt frei