Dix meets Bix
Mi 7. Dezember 2022 | 20:30
Dix meets Bix

Live-Jazz trifft 3D: Gemeinsam mit dem Bix Jazzclub erweckt das Kunstmuseum Stuttgart Otto Dix’ berühmtes Triptychon »Großstadt« virtuell und musikalisch zum Leben. 



In Kooperation mit dem Bix Jazzclub entsteht eine audiovisuelle Performance, in deren Mittelpunkt Otto Dix’ »Großstadt«-Triptychon von 1927/28 steht. Das Dreitafelbild zählt zu den Hauptwerken des Malers und vereint mehrere Facetten der Goldenen Zwanziger. Auf der Mitteltafel spielt eine Jazzband auf, und das gut situierte Bürgertum der Weimarer Republik gibt sich dem Tanz und der Jazzmusik hin, die zu dieser Zeit in Deutschland endgültig ihren Durchbruch erlebte. Die beiden Seitenflügel sind den Randgruppen der Gesellschaft gewidmet, den Versehrten des Ersten Weltkriegs und Prostituierten.



Der Digital Artist und Motion Designer Samuel Lewek überführt dieses zentrale Werk der Neuen Sachlichkeit in eine digitale 3D-Umgebung. Sein visueller ›Remix‹ besteht aus animierten Bildelementen, historischem Videomaterial von Jazzclubs und einem virtuellen Figuren-Ensemble, das zu live gespielter Musik tanzt. Die künstlerische digitale Neuinterpretation des Dix-Gemäldes bildet den visuellen Hintergrund für den Auftritt einer Jazzband, die für die Veranstaltungsreihe »Dix meets Bix« zusammengestellt wurde.



Unter der Leitung von Nicolas Buvat spielt das Jazzquartett an den Abenden: unter anderen den »Shimmy«, ein in den USA aus dem Foxtrott entstandener, populärer Gesellschaftstanz; Stücke von Bix Beiderbecke, einem der einflussreichsten Jazzmusiker der 1920er-Jahre und bedeutendsten Vertreter des Chicago-Jazz; sowie eigene Kompositionen, die auf der Grundlage der umfangreichen Plattensammlung von Otto Dix entstanden sind. Die Musiker reagieren auf die Animation und interpretieren das digitale Werk, während es sich im Raum entfaltet.



Die Aufführungen finden im November und Dezember abwechselnd jeweils mittwochs im Kunstmuseum Stuttgart und im Bix Jazzclub statt. Aufgrund der unterschiedlichen Umgebungen entstehen unterschiedliche Bezüge und Eindrücke der audiovisuellen Performance. 



Besetzung: Nicolas Buvat (kb, comp), Samuel Restle (pos), Elias Kiefer (p), Felix Eckenfelder (dr)

Visuals / 3D-Animation: Samuel Lewek



Termine im Kunstmuseum:
Mittwoch, 2. November 2022, 19 Uhr (Premiere Kunstmuseum)
Mittwoch, 16. November 2022, 19 Uhr
Mittwoch, 30. November 2022, 19 Uhr
Mittwoch, 14. Dezember 2022, 19 Uhr


Termine im Bix Jazzclub:

Mittwoch, 9. November 2022, 20:30 Uhr (Premiere Bix)
Mittwoch, 7. Dezember 2022, 20:30 Uhr
Mittwoch, 21. Dezember 2022, 20:30 Uhr 



Bildnachweis: 
Otto Dix, Großstadt, 1927-28, Kunstmuseum Stuttgart, Foto: Christoph Bubeck, © VG Bild-Kunst, Bonn 2022



Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Ein Beitrag geteilt von BIX Jazzclub (@bix_jazzclub)



Tickets im VVK:
Einzelplatz Barhocker 15,00 €
Stehplatz 12,00 € (Ermäßigt 12,00 €)
Sitzplatz 18,00 € (Ermäßigt 18,00 €)

Tickets an der Abendkasse: Jeweils zzgl. 2 Euro