jazzopen 2024: Immortal Onion x Michal Jan

jazzopen 2024: Immortal Onion x Michal Jan

Immortal Onion hat bereits eine starke Position als eines der interessantesten neuen Jazzprojekte aus Polen aufgebaut. Nach zwei gut aufgenommenen Alben ("Ocelot of Salvation" im Jahr 2017 und "XD [Experience Design]" im Jahr 2020, U Know Me Records) hatten wir das Vergnügen, das neue Album namens "Screens" vorzustellen, das auf Initiative des Saxophonisten Michał Jan Ciesielski aufgenommen wurde. Die von Michał komponierten Stücke bestätigen, dass die Fusion von Jazz und Elektronik immer noch frisch und aufregend sein kann. Neben Michał, Tomir, Wojtek und Ziemowit finden Sie auf dem Album viele Gastinstrumentalisten. Dies stellt einen Fortschritt des noch jungen Musikers aus der Dreistadt dar.

Es sei darauf hingewiesen, dass das Stück mit dem Titel "ZOZI" mit den von Ola Szymańska auf der Violine (Alfah Femmes, Ralph Kamiński, The Fruitcakes) und Weronika Kulpa am Cello eingespielten Streicherparts bereichert ist. Außerdem hört man die Bläsersektion, bestehend aus David Lipka an der Trompete (Zg-niłość, Bizzarre Penguin) und Paweł Niewiadomski an der Posaune (Power of the Horns). In der Komposition mit dem Titel "OK Boomer" kann man das charakteristische Gitarrensoundscape hören, aufgenommen von Marcin Gałązka (Tymon Tymański). Das gesamte Album wurde von Michał Jan Ciesielski aufgenommen und gemischt. Das Mastering wurde von Michał "Eprom" Baj durchgeführt. Das grafische Design stammt von Marta "Martiszu" Ludwiszewska, die wie niemand sonst den verrückten Geist der unsterblichen Zwiebel spürt.

+++ Tickets gibt es direkt beim Veranstalter der jazzopen! +++